Ausgehört [Rezi] Das Lied von Eis und Feuer (16) – G. R. R. Martin

George R. R. Martin
Das Lied von Eis und Feuer (16)
großes Fantasy-Epos in bislang 16 Teilen
Dauer: 9 Std., 54 Min (ungekürzt)
gelesen von Reinhard Kuhnert
20,95 € im normalen Download
9,95 € im Flexi-Abo

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible)

Der Krieg in den sieben Königslanden scheint gewonnen, doch noch besteht die Gefahr, dass das Reich zerfällt. Cersei spinnt eine Intrige gegen diejenige Person, die ihr als ihre größte Bedrohung erscheint. Eine Bedrohung ganz anderer Art macht in Form einer Bande Geächteter das Land unsicher. Wer ist die geheimnisvolle Frau, die von allen „Steinherz“ genannt wird?

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Ich bin enttäuscht. Wie schon Walter Moers, so schreibt auch George R.R. Martin, dass er das letzte Buch einfach geteilt hat und anscheinend das Spannendste für den 5. Band aufgehoben hat, denjenigen, den es noch immer nicht zu kaufen gibt. Und gerade die Personen und Wesen, die mir in den letzten Teilen richtig gefehlt haben, hat er ganz bewusst für das nächste Buch aufgehoben. Na klasse.

Zwar haben diejenigen von euch recht gehabt, die meinten, es würde wieder besser werden, denn es gibt wieder Szenen, die nicht nur von Gedankengängen und dem Spinnen von Intrigen durchzogen sind, sondern wo tatsächlich etwas passiert, was auch noch spannend ist, aber es gibt keinen Schluss, noch nicht einmal annähernd. Alles ist noch immer offen. Mich interessiert, was aus den Drachen geworden ist, aus Aenerys Targaryen, Bran, Tyrion, welches Wort Brienne schrie und, und, und. Und wer die “geheimnisvolle Frau” ist, hab ich längst gewusst…

Reinhard Kuhnert hat aber bei allen Teilen eine sehr gute Arbeit abgeliefert! Und dass so viele “leise Gedanken” dabei waren, dafür konnte er ja nichts. Da hatte ich mitunter Schwierigkeiten, bei dem Motorenlärm meines lütten Lupo noch etwas zu verstehen Vor Lachen auf dem Boden wälzen 

Besser ja, aber durch meine Enttäuschung auch wieder nicht so gut, wie es hätte sein sollen. Schade. Nur eine “2”.

Nun bin ich eigentlich auch froh, dass ich das Epos “durch” habe. 16 lange Teile sind doch ein ganz schöner Brocken. Und es warten so einige schöne Hörbücher auf mich, die gehört werden wollen. Was hole ich mir wohl als Nächstes auf die Ohren?

6 Gedanken zu „Ausgehört [Rezi] Das Lied von Eis und Feuer (16) – G. R. R. Martin

  1. Ja, das es keinen Abschluß gibt – hat mich auch sauer aufgestoßen – da sind schon etliche Stunden Hörgenuss drauf gegangen und immer noch kein Ende in Sicht.

    Ich werde mir aber sicher auch die letzen Teile holen. Ich kann nicht ausgelesene Bücher/Hörbücher nicht leiden…

    liebe Grüße
    rebel

  2. Hallöchen,

    oje, das tut mir Leid für dich, dass du von Band 4 enttäuscht bist. Ich hab den 5. Band ja inzwischen auf englisch gelesen. Und was soll ich sagen? Auch da war ich enttäuscht. Aber das muss ja noch lange nicht für dich sprechen. Die ganzen tollen Charaktere hast du dann auf jeden Fall wieder.
    Viele liebe Grüße,

    Steffi

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s