Ausgehört [Rezi] Erebos – U. Poznanski

Ursula Poznanski
Erebos
Jugendbuch
Dauer: 7 Std., 39 Min (gekürzt)
gelesen von Jens Wawrczeck
Download: 13,95 € oder
im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht, und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Auch der 16-jährige Nick beginnt, Erebos zu spielen, und ist fasziniert. Das Spiel kennt seine Ängste und erfüllt seine Wünsche. Doch es stellt auch Forderungen. Um ein Level weiter zu kommen, soll er eines Tages seinen Lehrer vergiften. Nick bekommt Angst und will aussteigen. Doch als er vor die U-Bahn gestoßen wird, erkennt er, dass aus dem Spiel tödlicher Ernst geworden ist…

Wieder ein Jugendbuch, das es nicht nur auf meine Festplatte und iPhone geschafft hat, sondern sich auch einen Favoritenplatz in meiner Bestenliste verdient! Und das, obwohl ich doch überhaupt kein Spieler bin! Ich spiele sogar mehr als selten (also so gut wie nie). Das kann man durch das Jahr tatsächlich an einer Hand abzählen…

Aber nicht nur die Jugendlichen in diesem britischen Hörbuch – übrigens von Jens Wawrczeck brillant gelesen! – verfallen dem Spiel absolut, vergessen sogar das Essen und Schlafen, sondern auch ich habe mich nur schwer losreißen können.

Himmel, was war das für ein geniales interaktives Spiel! Allerdings wurde es zunehmend gefährlicher, die Realität verschmolz zusehends mit der Fantasiewelt. Die Spieler fanden sich immer schwieriger zurecht, waren vollkommen darauf aus, das nächste Level zu erreichen und riskierten dafür sehr viel.

Zunächst müssen nur kleine Aufträge ausgeführt werden, wobei niemand so recht weiß, was das mit dem Spiel zu tun haben soll, und als endlich klar wird, was Ziel des Ganzen ist, ist es schon fast zu spät.

Ein tolles Hörbuch, da stimmt alles! Daher kann es nur 10/10 Punkte von mir geben

Ausgehört [Rezi] Gott bewahre – John Niven

John Niven
Gott bewahre
Humor
10 Std., 38 Min. (ungekürzt)
gelesen von Gerd Köster
Download: 20,95 € oder
im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

„Da kommt Gott – tut so, als wärt ihr beschäftigt.“ Denn Gott ist stinksauer. Nachdem Er sich im Himmel eine einwöchige Auszeit für einen Angelurlaub gegönnt hat, kehrt Er nach etwa vierhundertfünfzig Jahren (ein Tag im Himmel entspricht 57 Erdenjahren) wieder zurück an Seinen Schreibtisch und muss mitansehen, wie die Erde in der Zwischenzeit den Bach runtergegangen ist. Umweltsünden, Kriege, moralischer Verfall, kirchliche Hassprediger, skrupellose Kommerzialisierung – die Menschen sind auf dem besten Weg, sich selbst zu zerstören. Und so bleibt Gott nichts anderes übrig, als Seinen Sohn Jesus Christus, dem es im Himmel blendend geht und der mit Jimi Hendrix Gitarre spielt und Joints raucht, wieder auf die Erde zu schicken, um Gutes zu tun und das einzig wahre Gebot SEID LIEB zu predigen.

Widerwillig landet Jesus in New York und versucht zunächst erfolglos als Sänger und Gitarrist in einer Rockband Gehör zu finden. Derweil schart er seine ersten Jünger um sich – Drogenabhängige, Gescheiterte, Obdachlose, denen er zu helfen versucht. Als seine Mission, die Massen zu erreichen, zu scheitern droht, greift er zum letzten Mittel: Er nimmt an einer Castingshow teil. Damit beginnt eine denkwürdige Odyssee quer durch Amerika.

Ich beginne mit dem Positiven:

Gerd Köster hat dieses Hörbuch wunderbare eingelesen und sich in die einzelnen Charaktere hinein gedacht. Man nimmt ihm jeden Einzelnen ab, ob nun den Schöpfer selbst, seinen Sohn oder einen x-beliebigen Darsteller seiner Version einer neuzeitlichen Heilsbringung.

Und auch die Idee, die am Rand des Abgrunds treibende Menschheit erneut durch Jesus Christus retten zu lassen, ist nicht gänzlich von der Hand zu weisen.

Doch die Umsetzung! Mein lieber Herr Gesangsverein! Schlimmer geht immer, was? Dass sich eine vulgäre Sprache durch das gesamte Hörbuch zieht und bei einer Zensur ständiges Piepsen erzeugt hätte, ist die eine Sache, aber dass der Herr selbst und sein Sohn derart verunglimpft werden und nicht nur ebenfalls dieses vulgäre Aneinanderreihen von fäkalen Ausdrücken nutzen und dem Drogenkonsum frönen soll… also DAS geht nun wirklich zu weit!

Die Idee an sich finde ich gut, auch die, die ursprüngliche Gute Nachricht auf Neudeutsch in die Welt zu bringen, so dass sie von Jugendlichen verstanden wird, ist nachvollziehbar, aber muss man sich dann einer solchen Ausdrucksweise bemächtigen und den Drogenkonsum derart verherrlichen? Gab es da keine bessere Möglichkeit?

Unter dem Aspekt, dieses Hörbuch als Humor zu bezeichnen, gebe ich daher gerade mal noch 05/10 Punkte. – Das war nun echt nicht mein Ding!

Ausgehört [Rezi] Apocalypsis Staffel II – Episode 1 – 12

Die Webnovel geht weiter – Nach der 1. Staffel ist nun auch die 2. Staffel vollständig erschienen, jede Woche ein Stückchen, und ich habe mit gefiebert.

Dass Matthias Köberlin liest und eine Geräuschkulisse die etwas merkwürdige Geschichte einhüllt, trägt sicherlich dazu bei, dass ich nach diesem weiteren Cliffhanger (mein Gott, wann geht es weiter???) auch die 3. Staffel hören werde

Diese Story ist schon etwas merkwürdig, sie beinhaltet mehrere Elemente: Wissenschaftliche, Mythische, Mystische, Fantastische, Fiktive, Historische…  Und jetzt dieser “Schluss”…

Bei Facebook habe ich gelesen, dass es im Herbst mit der 3. Staffel weiter gehen soll, ein genauer Zeitpunkt aber noch nicht bekannt ist. Nun müssen wir uns also gedulden…

Ausgehört [Rezi] Blutige Stille – L. Castillo

Linda Castillo
Kate Burkholder (2)
Blutige Stille

Thriller
Dauer: 12 Std., 14 Min. (ungekürzt)
gelesen von: Tanja Geke
Download: 24,95 €
oder im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Sie töteten alle Mitglieder der Familie Plank. Die Leichen des Vaters und der beiden Söhne fand man im Wohnhaus, die der Mutter und des Babys auf dem Weg zur Scheune. Doch niemand war auf das vorbereitet, was sie in der Scheune fanden. Die beiden Mädchen, gefoltert und misshandelt. Die Familie gehörte zur amischen Gemeinde in Painters Mill, Ohio, sie lebten getreu ihren Glaubensgrundsätzen von Schlichtheit und Bescheidenheit, waren gottesfürchtige Leute. Fernab von den Verführungen der Zivilisation. Oder enthüllt das Tagebuch der ältesten Tochter eine andere Wahrheit?

Spannungsgeladen und aufregend: Auch der zweite Thriller mit Polizeichefin Kate Burkholder ist Nervenkitzel pur. Ein Thriller, der Gänsehaut garantiert!

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Als Erstes möchte ich sagen, dass mir Tanja Geke immer besser gefällt. Zusammen  mit Franziska Pigulla nimmt sie nun die Spitze meiner Favoritenliste der weiblichen Sprecher ein Smiley mit geöffnetem Mund Sie gibt wirklich jeder Person eine stimmliche Persönlichkeit, der man sogar anhören kann, wenn jemand etwas zu viel Gewicht auf die Wage bringt, sehr jung oder überdreht ist.

Die Story selbst spielt wieder in Painters Mill, wo eine Amische Gemeinde lebt, und wir erfahren auch in diesem Buch einige Einzelheiten über ihre Bräuche inklusive einiger Brocken Pennsylvania-Deutsch.

Während das Hörbuch schon sehr schockierend beginnt, war mir allerdings schon ziemlich früh klar, was es mit den Markierungen in der Scheune auf sich hat und auch mit meiner Vermutung (nein, ich sag nicht, welche) lag ich richtig. Außerdem sollte es Kate nun besser wissen und sich nicht wiederholt in Gefahr begeben. Es war abzusehen, was passieren würde.

Die persönlichen Abgründe der Protagonisten geben dem Buch einen zusätzlichen Tiefgang. Während sich Kate mit einem der Opfer mehr als gut ist identifiziert, leidet John unter schlimmen Panik-Attacken, die sogar bis in die Bewusstlosigkeit führen. Was bin ich doch manchmal froh, was ich für ein ruhiges Leben führe…

Alles in Allem hat mir das Hörbuch wieder sehr gut gefallen, ich vergebe daher 9/10 Punkte.