Kurzrezi: So unselig schön – I. Löhnig

Inge Löhnig
So unselig schön
Dühnforts 3. Fall
Krimi
Ullstein
TB, 432 Seiten – 8,95 €
Kindle-Edition – 7,99 €
ISBN: 3548282083

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

In einer leerstehenden Brauerei im Süden Münchens wird eine enthauptete Frauenleiche gefunden. Kommissar Dühnfort wird bald klar, dass er einen Serientäter jagt, der von Bildern besessen sein muss. Die junge Fotografin Vicki hingegen, die die Leiche gefunden hat, ermittelt auf eigene Faust. Sie kommt dem Mörder schließlich gefährlich nahe …

Dieses Buch hat mich überrascht, positiv gesehen. Nicht, dass ich angenommen hätte, die Autorin ließe in ihrer Kreativität nach, nein, weit gefehlt – aber es gab einiges Grüblerisches Zwinkerndes Smiley

Zum einen musste ich erst einmal nachschlagen, ob es das Wort “Vermissungen” überhaupt gibt. Es taucht mehrmals im Buch auf in Verbindung mit einer polizeilichen Dienststelle für Vermisste. Und tatsächlich, es gibt eine solche Behörde, und zwar in München Zwinkerndes Smiley – wieder etwas dazu gelernt.

Dann war ich mir über wirklich lange Zeit nicht sicher, wer der Täter ist. Ich schwankte immer zwischen 2 Personen, und als auch Tino später immer wieder auf sie zurück kam, wurde es richtig spannend, ob wir beide richtig liegen, und vor allem, wer es denn nun tatsächlich war!

Spannend. Äußerst spannend. Dazu hat die Autorin den Kriminalfall wirklich mit einer sehr schönen Story um Vicky verknüpft. Es hat Spaß gemacht zu erleben, wie dieses Mädchen immer wieder auf die Füße fällt. Und auch Tino Dühnfort mit seiner guten Intuition wird zu einem guten alten Bekannten. Ich glaube, ich habe während des Lesens auch den einen oder anderen Espresso getrunken , allerdings habe ich mich beim Wein bewusst zurück gehalten!

Frau Löhnig scheint sich nicht nur in der Literatur, der Kunst der Malerei und des Kochens auszukennen – ein Weinkenner ist sie obendrein!

Ein sehr gutes Buch und unbedingt die volle Punktzahl 10/10 wert!

Ja, und nun liegt nur noch der letzte, vor kurzem erschienene Band zum Lesen bereit… Trotzdem werde ich mir als Nächstes wieder ein Buch bei Skoobe leihen. So lang mein Testlese-Status noch gilt, muss ich das ausnutzen, mein großer SuB läuft mir da nicht weg, und die liebe nbranx hat bestimmt nichts dagegen, noch 1-2 Wochen auf die Rückgabe ihrer Inge-Bücher zu warten

Ein Gedanke zu „Kurzrezi: So unselig schön – I. Löhnig

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s