Ausgehört [Rezi] Rendezvous mit einem Mörder – J. D. Robb

J. D. Robb
Rendezvous mit einem Mörder
Eve Dallas (01)
ein in der Zukunft spielender Krimi
Dauer: 4 Std., 58 Min (gekürzt)
gelesen von Tanja Geke
Download vom 14.02.2012 gratis, sonst 11,95 €
im Flexi-Abo wie gewohnt 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

In den zehn Jahren ihres aufreibenden Berufes als Lieutenant der New Yorker Polizei hat die gewitzte, mutige Eve Dallas viel Schreckliches gesehen und, für eine so junge, schöne Frau wie sie, viel zu viel erlebt. Doch sie weiß, dass sie sich auf eines garantiert verlassen kann: auf ihren Instinkt. Bei der Jagd nach einem grausamen Serienmörder, der New York in lähmende Angst versetzt, gerät sie an den undurchsichtigen irischen Milliardär Roarke. Alle Indizien weisen darauf hin, dass er nicht so unschuldig ist, wie er vorgibt zu sein. Doch wider jede Vernunft sprechen Eves Gefühle eine andere Sprache. Sie lässt sich von einem hinreißenden Mann verführen, von dem sie nichts weiß, außer dass er als Killer verdächtigt wird – und ihr Herz erobert hat…

>> Diese Hörbuch-Fassung ist ausschließlich im Download erhältlich.

Mein Dank geht an Audible, denn dieses Hörbuch gab es am Valentinstag kostenlos. Es ist der Auftakt zu einer Serie in gekürzter und ungekürzter Fassung, in Deutsch und in Englischer Sprache. Die deutschsprachigen Hörbücher sind von Tanja Geke gesprochen, eine sehr gute Sprecherin, der man auch die Männer abnimmt. Ihrer Stimme habe ich sehr gern gelauscht.

Hinter dem Pseudonym J. D. Robb verbirgt sich keine andere als Nora Roberts. Nora Roberts schreibt eigentlich sogenannte Frauenbücher, so was mit Herz-Schmerz für viele Taschentücher, habe ich mir sagen lassen.

Da ich selbst noch kein einziges Buch von Nora Roberts gelesen habe und dies auch das erste von J. D. Robb ist, das ich gehört habe, kann ich mich auch nur auf diesen Auftakt zur Serie beziehen.

Von der Story her hat es mir recht gut gefallen, wenn ich mich auch erst einmal hineinfinden musste, da in der Zukunft wohl einige Regeln und Gesetze geändert wurden. Außerdem gibt es anscheinend kaum noch “echten Kaffee” Erstauntes Smiley  Einige Klischees sind verarbeitet, die ich hier nicht aufzählen möchte, um euch nicht zu viel vorweg zu verraten, die Inhaltsangabe verrät oft schon viel zu viel. Und so gab es denn auch einige Wortwendungen, bei denen ich ganz einfach die Augen verdrehen musste… ich bin halt kein Fan von Nackenbeißern, ich gebe es unumwunden zu Zwinkerndes Smiley

Aber – es ist ein nettes Hörbuch für zwischendurch, von Tanja Geke sehr gut vorgetragen – und erhält von mir 7/10 Punkte.

2 Gedanken zu „Ausgehört [Rezi] Rendezvous mit einem Mörder – J. D. Robb

  1. Ich muss mal bei dir stöbern, so gut wie’s eben geht. Da ich im Moment nichts lesen kann, höre ich Hörbücher ohne Ende – und zwar möglichst lange. Das hier ist mir zu kurz😉
    LG – Elke

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s