Ausgehört [Rezi] – Hilfe, ich bin reich

Kim Schneyder
Hilfe, ich bin reich
Unterhaltungsroman
gelesen von Irina von Bentheim
Dauer: 8 Std, 42 Min (ungekürzt)

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Anderthalb Millionen auf einen Schlag! Gerade hat Molly noch herum fantasiert, was man mit einem Lottogewinn alles anstellen kann und jetzt ist ihr Traum Wirklichkeit. Sie ist völlig aus dem Häuschen, aber vorsichtshalber beschließt Molly, ihren Gewinn vorerst geheim zu halten. Doch das ist nicht so einfach, denn ein paar Wünsche hätte sie schon, und ihren Eltern würde sie auch gerne bei der Hypothek unter die Arme greifen. Die staunen nicht schlecht, als ein Schreiben ihrer Bank eintrifft, das ihnen anlässlich eines Jubiläums sämtliche Schulden erlassen werden. Dumm nur, dass Mollys Mutter nichts für sich behalten kann. Und wie soll Molly ihren Freundinnen erklären, woher die neuen Klamotten stammen, oder das schicke Cabrio? Und damit fangen ihre Probleme erst so richtig an…

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Skeptisch war ich anfangs, denn dieses Genre ist eigentlich nicht wirklich meins. Zumindest in gedruckter Form habe ich Groschenromane, Liebesschnulzen, sogenannte Nackenbeißer… schon seit Ewigkeiten nicht mehr verkonsumiert. Gehört dann doch zwei von Kerstin Gier, und habe es nicht bereut. Dieses Hörbuch von Kim Schneyder jedoch versprach mehr, es versprach zumindest auch einen Hauch von Humor á la Tommy Jaud, und: Hand aufs Herz – Hat nicht schon jede(r) von uns einmal von einem Lottogewinn geträumt?

Bei diesem Hörbuch kommt einiges an Klischees zusammen. Wir begegnen der völlig “blonden” Naiven, ohne wirklich ihre Haarfarbe zu wissen – zumindest ist sie mir nicht erinnerlich –, diese erhält tatsächlich den erträumten großen Lottogewinn, der sie prompt in die chaotischsten Abenteuer stürzt, und natürlich bekommt sie auch am Ende noch den Traumprinzen, der selbstredend noch reicher ist… Sie ist allerdings immer schlagfertig, lügt sich aus jeder brenzligen Situation und kann sich um Kopf und Kragen reden, ist kaufwütig, dabei aber liebenswert, hilfsbereit, hat das Herz auf dem rechten Fleck und wird von Irina von Bentheim so herzerfrischend gelesen, dass es eine Freude war, ihr zuzuhören. Und das, obwohl ich mich mit absolut keiner der Personen wirklich identifizieren konnte.

Ganz frisch auf dem Audible-Markt zum Download bereit. Mädels, nichts wie ran!

Ausgehört: Für jede Lösung ein Problem–K. Gier

Kerstin Gier
Für jede Lösung ein Problem
Liebesroman
Dauer: 4 Std, 1 Min (gekürzt)
gelesen von Josefine Preuß

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Was wäre, wenn Ihre Familie, Freunde und Bekannte wüssten, was Sie wirklich über Sie denken…

Gerri schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt, und sie geht nicht gerade zimperlich mit der Wahrheit um. Nur dummerweise klappt es dann nicht mit den Schlaftabletten und dem Wodka – und Gerris Leben wird von einem Tag auf den anderen so richtig spannend. Denn es ist so eine Sache, mit seinen Mitmenschen klarzukommen, wenn sie wissen, was man wirklich von ihnen hält!

Ein lustiges Hörbuch für zwischendurch Dieses ist das zweite Buch von Kerstin Gier, das ich gehört habe. Das erste las Mirja Boes, dieses Josefine Preuß. Könnte ich wählen, wäre die Möhre meine 1. Wahl, denn obwohl Josefine Preuß wirklich sehr gut liest, herumstottern kann, die jeweilige Situation wohl akzentuiert stimmlich zu bewerkstelligen weiß, so ist mir ihre Stimme doch zu hell. Vor allem mit Stöpseln in den Ohren…

Bei den Büchern von Kerstin Gier fiel mir auf, dass ihre Protagonistinnen immer einen Schreibberuf zu haben scheinen. Während Hanna in “Lügen, die von Herzen kommen” bei einer Zeitung eine Kolumne schreibt, ist Gerri Autorin dieser schwülstigen Groschenromane. Jeder kennt sie, aber niemand will es zugeben. Und deshalb hat auch ihre Familie damit ein Problem. Überhaupt hätte man den Eltern schon längst mal erzählen sollen, was sie mit ihrer Erziehung ihrem Kind antun! Ein Wunder, dass Gerri nicht unter schlimmen Störungen leidet und einen Minderwertigkeitskomplex erster Güte entwickelt. Dass sie dann doch irgendwann unter beginnenden Depressionen leidet und beschließt, dem Ganzen ein Ende zu bereiten, scheint nachvollziehbar. Doch benimmt sich Gerri nicht wirklich so, als würde sie es ernst meinen. Und das hat mich ein wenig irritiert.

Natürlich war von Anfang an abzusehen, wie das Hörbuch enden würde, und ich brauche für solche Happy Ends auch immer eine bestimmte Gefühlslage. Nicht immer kann ich mir so etwas zu Gemüte führen. Doch diesmal hat es wieder gepasst.

Lustig finde ich bei Kerstin Gier, wie menschlich sie ihre Protagonisten gestaltet. Jeder bekommt seine persönliche Macke angedichtet – so kann sich Gerris Mutter zum Beispiel nie die Namen ihrer (nur) 4 Mädchen merken und macht daraus einen Abkürzungscocktail Zwinkerndes Smiley  – Ungekürzt wäre mir hier aber wohl zu viel gewesen. die 4 Stunden waren gerade recht.

Ausgehört: Lügen, die von Herzen kommen–K. Gier

klick zu Libri.deKerstin Gier
Lügen, die von Herzen kommen
Sprecher: Mirja Boes
gekürzt: 254 Minuten
Lübbe Audio

Bewertung:

Inhaltsangabe (Libri.de)

Hanna hat keinen Freund. Und sie hat die klassische Eieruhrfigur. Zu beidem steht sie. Trotzdem muss man Letzteres ja nicht gleich in die Cyberwelt hinausposaunen. Prompt lernt sie beim Chatten „Boris“ kennen, endlich den Mann, der all das zu haben scheint, was Hanna sich wünscht. Einem Real- Date steht nichts mehr im Weg. Wäre da nicht der neue Chef.

Eigentlich habe ich schon ganz lange keine solchen Frauen- oder Liebesromane mehr gelesen, und hätte mir mein Chef nicht den Gutscheincode für dieses Hörbuch geschenkt, ich hätte doch tatsächlich etwas verpasst!

Ich gebe ja zu, dass mich auch unsere Möhre gezogen hat Zwinkerndes Smiley . Ich mag sie sehr und freue mich mit ihr, dass sie vor wenigen Tagen einen gesunden Sohn geboren hat. Herzlichen Glückwunsch, Möhre!

Beim Hören dieses Hörbuchs habe ich nicht nur gegrinst und gegackert, sondern mitunter schallend gelacht. Dieser Roman ist so richtig schön lustig geschrieben, er passt zu Mirja Boes. Auch wenn sie natürlich schlank und rank ist und garantiert keine solchen Probleme hat wie die Protagonistin dieses Romans. Die Heldin hier mit Namen Johanna, ist eine Frau mitten im Leben, eine Frau, die für andere immer da ist, die anpackt und außerdem in einer chaotischen Familie lebt. Alle rufen sie an, wenn sie jemanden zum Reden brauchen, jemanden, der für sie denkt, handelt oder einfach da ist. Und lange Zeit war das auch absolut gut und richtig so. Und dann lernt sie diesen Boris im Chat kennen und plötzlich wird alles anders. Sie findet sich plötzlich zu dick, will auf Teufel komm raus abnehmen und schlittert dann von einer Katastrophe in die nächste.

Und auch, wenn ich eigentlich schon nach wenigen Minuten wusste, wer Boris ist (das kriegt jeder raus, der 1 + 1 zusammenzählen kann), war der Spaß nicht gebremst. Im Gegenteil. Ich beobachtete die beiden und freute mich über Johannas Schlagfertigkeit und ihren Witz und hatte einen Heidenspaß Smiley mit geöffnetem Mund

Vielleicht habt ihr Lust, euch ein wenig auf Mirja Boes’ Homepage rumzutreiben? Klickt einfach oben im Beitrag auf ihren fett gedruckten Namen – ich verspreche euch – auch die Homepage ist ein Erlebnis!

Kurzrezi: Mariana – Susanna Kearsley

Susanna Kearsley
Mariana
Liebesroman
Piper
TB, 349 Seiten
ISBN: 3492248098

Bewertung:

Klappentext:

Julias Kindheitstraum geht in Erfüllung: Die junge Illustratorin kauft sich ein altes englisches Bauernhaus. Nach ihrem Einzug geschieht Seltsames. In Tagträumen erlebt sie das Leben von Mariana, einer jungen Frau, die 1665, während der Zeit der großen Pest, hier gelebt und eine tragische Liebe erfahren hatte. Dreihundert Jahre liegen zwischen den Leben der beiden Frauen, doch was verbindet sie?

Und wieder mal ein Liebesroman, der meinen Vorrat an Kleenex reduziert hat. Schade eigentlich, dass ich viele Tage immer nur wenige Minuten zum Lesen gekommen bin und erst heute den letzten Schwung des Spannungsbogens auskosten und hemmungslos heulen konnte.

Ob man nun an Reinkarnation glaubt oder nicht, Julia jedenfalls scheint die wiedergeborene Mariana zu sein. Nach und nach erlebt sie Erinnerungen aus Marianas Leben und stellt plötzlich fest, dass die Menschen, die sie auf Anhieb in ihrem neuen Zuhause mochte, ebenfalls teilweise zu ihrem alten Leben gehörten. Doch sollte man seiner Seele vertrauen und nicht seinem Herzen – oder wie schon Antoine de Saint-Exupéry so treffend formulierte: “Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.” – Und so kriegen sie sich am Ende doch noch, die beiden Liebenden, die vor so langer Zeit gewaltsam getrennt wurden…

Ein ganz wunderschönes Buch. Nicht ganz die Zeitreise wie bei der “… Frau des Zeitreisenden”, aber eine ebenso starke Liebe – über Raum und Zeit hinweg.

Morgen werde ich mich dann trauen und Das Buch ohne Staben anfangen zu lesen… Wenn es hier also über kurz oder lang plötzlich still wird, habe ich es nicht überlebt…