Der erste Giardino ist von den Nadeln gehüpft

Giardino1 Giardino2

In letzter Zeit habe ich eine regelrechte Strickflaute. Während ich es im letzten Jahr kaum erwarten konnte, sogar unterwegs zu den Nadeln zu greifen, bleibt in diesem Jahr mein Strickzeug meist verwaist in seinem Korb und ich greife stattdessen zu meinem Kindle Touch. Aber so ganz ohne wäre dann doch merkwürdig, oder? Es dauert derzeit halt einfach länger…

Ein Socken ist nun fertig und gefällt mir richtig gut! Das Muster ist wie so oft von Regina Satta aus dem Orangenen Anleitungsheft. Die Wolle stammt von Tausendschön und nennt sich “Maria Kuhn”. Gefällt mir wirklich sehr gut. Schön farbenfroh! Ich bin gespannt, wie viel Zeit ich nun für den zweiten Socken brauchen werde ❓

Socken 02/2012 – Safari

socken02f

Freitag Abend habe ich diese Socken beendet. Es hat länger gedauert diesmal, weil ich immer nur ein wenig Zeit abends habe und oft einfach keine Lust, die Nadeln in die Hand zu nehmen, sondern mit geschlossenen Augen einem Hörbuch lausche. Ja, in letzter Zeit fühle ich mich ein wenig ausgelaugt und reif für die Insel.

Urlaub gibt’s erst im Juni.

Datenbox

Material:  Opal mit Bambus, Farbe 1921, Partie 1
Nadeln:  2,5 KnitPro Cubics
Anschlag:  64 M
Spitze:  stumpfe Bandspitze
Muster: Safari von Regina Satta
Ferse:  Herzchenferse
Bündchen:  lt. Muster
Größe 38/39
Verbrauch:  64 g

Gesingelt: Safari

socken02a

Doch, doch, ich stricke noch, wenn auch in diesem Jahr deutlich weniger. Woran es liegt? Wahrscheinlich an mehreren Ursachen, vor allem aber an der wenigen Freizeit, die immer nur scheibchenweise kommt, und es sich eher lohnt, eine halbe Stunde die Augen zu schließen und einem Hörbuch zu lauschen als eine Runde an meinem Pullover zu stricken.

Darum habe ich auch mal wieder ein Paar Socken zwischen geschoben. Der eine ist nun fertig Smiley mit geöffnetem Mund

Gewählt habe ich Garn mit Bambus von Opal, Farbe 1921, Partie 1 und das Muster Safari aus dem Orangenen Sockenheft von Regina Satta. Gestrickt ist in Größe 38/39.

Das Muster ist sehr schön, aber es zieht sich doch sehr, und so weiß ich nicht, ob die Weite für meine Ma ausreicht… Wenn nicht, findet sich bestimmt ein anderer Empfänger, denn ich habe nun genügend Socken Zwinkerndes Smiley

Zwei weitere Fotos gibt es auch schon – nur bei flickr bislang.

Cocktailglas-Lavendelkelch – Socken 31/2011

socken31d

Ich kann euch wieder einmal ein fertiges Paar Socken präsentieren Smiley mit geöffnetem Mund Zwar mit Blitz, aber besser als nix. Verstrickt habe ich das Cocktailglas vom Drachenhorst und mit dem Lavendelkelch aus dem ersten Anleiungsbuch von Regina Satta kombiniert. Ich liebe dieses Muster. Einfach himmlisch!

Mehr Fotos gibts bei flickr und auf meiner Projektseite

Datenbox

Material:  Cocktailglas, 75/25
Nadeln:  2,5 Cubics von KnitPro
Anschlag:  64 M
Spitze:  stumpfe Bandspitze im Maschenstich vernäht
Muster: Lavendelkelch
Ferse:  Herzchenferse
Bündchen:  krauses Drehbündchen, dann 1 M re verschr/1 M li
Größe 38/39
Verbrauch:  69 g

Lavendelkelch und Heckenrose

socken30c

Gestern beim Stricktreff habe ich den ersten Socken dieses Paares beenden und den zweiten beginnen können Smiley – Mehr Fotos gibts bei flickr und ravelry zu bewundern.

Ich verstricke hier eine Heckenrose von Tausendschön mit dem Lavendelkelchmuster von Regina Satta aus dem Blau-Grünen Anleitungsheft. Wunderschön… Ich denke, ich behalte dieses Paar wieder selbst, obwohl ich eigentlich genügend Socken in der Schublade habe Zwinkerndes Smiley

Stricktreff in Kamen

ikea

Ich bin bei ravelry angemeldet, bin auch in einigen Gruppen Mitglied, wie z.B. der “Designs by Regina Satta Group”, doch habe ich mich schon lange an keiner Diskussion mehr beteiligt. Die Zeit halt. Ihr seht das schon an meinen spärlichen Blogbeiträgen in letzter Zeit… So habe ich überhaupt nicht mitbekommen, dass frau sich alle 2 Monate zum Strick-Klönen bei Ikea trifft. Und hätte mich Frau Mirtana nicht explizit dazu eingeladen, ich hätte auch dieses Treffen wieder verpasst.

Schön war’s. Und wenn uns auch auf der Hinfahrt ein Stau behinderte und nach ein paar Stunden meine Migränetropfen ihre Wirkung verloren, so hatte ich doch viel Spaß Smiley mit geöffnetem Mund Zum ersten Mal habe ich auch eine Bionade getrunken Laut lachen – gar nicht mal schlecht Zwinkerndes Smiley

Willow, schön, dich endlich kennen gelernt zu haben Smiley mit geöffnetem Mund. Hab mich sehr gefreut!

Der erste Svea-Handschuh

handschuhe4a

wäre dann fertig Smiley mit geöffnetem Mund – Ein ganz wundervolles Muster, liebe Regina Satta. Gestrickt in Gr. 8, also M bei Damen und S bei Herren, so konnte mein Model Laird den ersten Handschuh auch überstreifen, um die Passform zu sehen, denn meine Kinderhände sind da natürlich viel zu klein.

Hach, der Handschuh gefällt mir sehr. Das Garn ist von der Wollmeise, 100 % Merino, kuschlig weich und einfach eine Augenweide. Ich freu mich jetzt schon auf die Reaktion der Empfängerin Smiley mit geöffnetem Mund

So, auf geht’s zum zweiten… denn Mädels, “der Winter naht” Zwinkerndes Smiley