Ausgehört [Rezi] Die Tochter der Wälder – J. Marillier

Juliet Marillier
Die Tochter der Wälder
Sevenwaters 1

Fantasy
gelesen von Tanja Geke
Dauer: 22 Std., 3 Min (ungekürzt)
Download: 29,95 €
im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Irland im 9. Jahrhunderts nach Christi: Keltische Stammesfürsten verteidigen ihr Land gegen den Ansturm der Briten. Die junge Sorcha ist das siebte Kind und die einzige Tochter eines solchen Fürsten. Da ihr gestrenger Vater kaum einen anderen Gedanken kennt als den Krieg, wächst das mutterlose Mädchen frei und wild in den Wäldern Irlands auf, einzig umsorgt und beschützt von ihren sechs älteren Brüdern. Diese Freiheit findet ein jähes Ende, als ihr Vater sich neu vermählt. Die unheimliche Schwiegermutter hat bald mit Hilfe von Magie und weiblicher List den gesamten Haushalt unter ihre Kontrolle gebracht, und als die Geschwister versuchen sich aufzulehnen, verwandelt sie die sechs Brüder in Schwäne. Sorchas einzige Chance, den Bann zu lösen ist mit einem furchtbaren Opfer verbunden. Damit nicht genug, sie wird vom Feind gefangen genommen und nach Britannien verschleppt. Allein in der Fremde, ringt sie weiter um die Vollendung ihrer furchtbaren Aufgabe ohne zu ahnen, dass ihr eine noch schwerere Prüfung bevorsteht.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Ein Buch voller Märchen, Magie, Liebe, Abenteuer, Historie, Weisheit und Spannung – wunderbar erzählt von Juliet Marillier und gelesen von Tanja Geke. Ein Hörbuch, das mich einige Taschentücher hat brauchen lassen, und das ich unbedingt heute zu Ende hören musste, komme, was wolle.

Schnell war mir klar, dass anscheinend “Die sechs Schwäne” von den Brüdern Grimm die Vorlage für dieses märchenhafte Buch gewesen sein muss, eingewoben in die Feenwelt Irlands, die Fehden zwischen Iren und Briten. Und so habe ich rasch das Märchen noch einmal nachgelesen. Viele Parallelen sind vorhanden, aber natürlich nicht alles, denn “Die Tochter der Wälder” ist keine ausgeschmückte Nachahmung des Märchens, sondern vielmehr wie ein wahr gewordenes Märchen vor langer Zeit…

Ich habe diesem Hörbuch andächtig gelauscht, bin bezaubert worden und habe keinen Makel gefunden.

Dieses ist erst der erste Band, es folgen noch 3, und dennoch kann ich nicht anders als 11/10 möglichen Punkten zu geben.

Ausgehört [Rezi] – Der Ring Salomos – Bartimäus (4)

Jonathan Stroud
Bartimäus (4)
Der Ring Salomos

Fantasy
Dauer: 7 Std., 39 Min (gekürzt)
gelesen von Gerd Köster

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Endlich hat das Warten für alle Fans der fantastischen Bartimäus-Trilogie ein Ende: Das heiß ersehnte Prequel zu den faszinierenden Abenteuern um den jungen Magier Nathanael und seinen unfreiwilligen Diener Bartimäus ist da! Und Bartimäus, der Dschinn aller Dschinns, darf seine ruhmreiche Vergangenheit präsentieren – die sogar seine späteren Heldentaten mit Nathanael beinahe in den Schatten stellt. Schließlich hat Bartimäus seinerzeit nur den Besten der Besten und Hochwohlgeborenen gedient: Mächtige Magier und wunderschöne Königinnen waren seine Gebieter – und mit dem berühmten König Salomo stand er sogar auf Du und Du…

Ein spektakuläres Feuerwerk an atemberaubender Spannung, unnachahmlichem Witz und mit einem unwiderstehlichen Helden!

Nachdem die Trilogie um Nathanael und Bartimäus beendet war und ein vierter Band erschien, war ich mächtig neugierig darauf, was wohl nun geschehen würde, denn schließlich hatte der dritte Band einen Schluss, auf dem nicht so einfach aufgebaut werden konnte. Und richtig, darauf wurde auch nicht aufgebaut, vielmehr entführt uns Jonathan Stroud in Bartimäi Vergangenheit. Der Dschinn mit dem besonderen Humor trifft in diesem Band auf König Salomo und die Königin von Saba. Und diesmal soll er sogar Aufträge gänzlich ohne Magie ausführen! Dass das ein Bartimäus nicht so ohne weiteres kann, liegt auf der Hand. Da muss man doch zumindest seine Mitsklaven ein wenig aufmuntern und als Nilpferd im Baströckchen schmutzige Lieder singen Vor Lachen auf dem Boden wälzen Selbstredend bleibt dies nicht ohne Folgen…

Mit diesem vierten Band ist die Reihe bestimmt noch lange nicht beendet. Da findet sich ja noch viel Potential. Und wenn schon nicht noch einmal Jerusalem, so vielleicht darf Ägypten dann in Band 5 der Ort des Geschehens sein? Könnte ich mir jedenfalls sehr gut vorstellen.

Und so warte ich denn wieder einmal auf eine Fortsetzung einer Reihe und hoffe, dass Jonathan Stroud noch genügend Einfälle hat, um einige Bücher mit Bartimäus zu schreiben…

Gelesen wird das Hörbuch hier wiederum von Gerd Köster, der mir ausnehmend gut als Bartimäus gefällt. Klasse fand ich diesmal auch seine Stimme für den Wesir – erinnerte ein wenig an Otto’s “Jaaaaa, mein Kind…” Zwinkerndes Smiley

Ausgehört: Drizzt 11 und 12 – R. A. Salvatore

R. A. Salvatore
Der magische Stein
Drizzt – Die Saga vom Dunkelelf – Teil 11
Fantasy
Hörspiel u. a. mit Tobias Meister
Dauer: 1 Std., 19 Min (ungekürzt)

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Obwohl Drizzt mit Catti-brie und Wulfgar den dunklen Minen von Mithril-Halle entkommen konnte, musste er seinen Freund Bruenor zurücklassen, der in einem heldenhaften Kampf mit dem Drachen Trübschimmer sein Leben ließ.

Während Catti-brie mit einer Streitmacht nach Mithril-Halle zurückkehren will, um Bruenors Tod zu rächen und seinen Traum doch noch zu erfüllen, machen sich Drizzt und Wulfgar auf den langen und gefährlichen Weg nach Calimhafen, um Regis aus den Fängen seines Entführers Artemis Entreri zu befreien. Der Meuchelmörder soll dem Anführer der Diebesgilde seinen magischen Rubin zurückbringen, der ihm von Regis vor langer Zeit gestohlen wurde. Pascha Pook wartet schon sehnsüchtig auf den kleinen Halbling und hat sich für dessen Empfang eine ganze Reihe grausamer Foltermethoden ausgedacht.

R. A. Salvatore
Der ewige Traum
Drizzt – Die Saga vom Dunkelelf
– Teil 12
Fantasy
Hörspiel u. a. mit Tobias Meister
Dauer: 1 Std, 19 Min (ungekürzt)

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Pascha Pook, der Anführer der Diebesgilde von Calimhafen, hat zwar seinen lange vermissten Rubin zurück, doch gesellen sich auch eine Reihe unvorhergesehener Probleme dazu. Nicht nur, dass sich sein Gehilfe Artemis Entreri mit Pooks neuer Leibgarde, den Werratten der städtischen Kanalisation, nicht arrangieren will, auch ein Haufen Abenteurer aus dem Norden, unter der Leitung eines berühmt-berüchtigten Dunkelelfen, tauchen in der Stadt auf und gefährden Pooks mühsam errichtetes Imperium.

Drizzt und seine Freunde wollen den Halbling Regis aus den düsteren Kerkern der Diebesgilde befreien, obwohl sich Pascha Pook noch gar nicht für dessen Betrug rächen konnte. Also fährt er sämtliche Geschütze auf, um die Abenteurer zu vernichten. Er verbannt sie mit Hilfe eines magischen Artefaktes auf die dunkle Ebene Tartarus, von der bisher noch niemand lebend zurückgekehrt ist…

Bei diesen Teilen war für mich eindeutig eine Steigerung zu verzeichnen, wohl, weil es langsam auf das Ende zugeht. Denn es fehlen nur noch 2 Teile. Diese Fantasy-Geschichte würde ich eher in die Kinderabteilung zugehörig zählen, wären da die vielen Kämpfe nicht. Allein schon die Wahl der Namen ist interessant wie z.B. “Drache Trübschimmer”, “Pascha Pook”. Eine sehr gut gemachte Hörspielreihe mit vielen Mitwirkenden, die sich in ihre Rollen wunderbar eingefühlt haben. Eine große Geräuschkulisse, verzerrte Stimmen, wenn sie aus anderen Ebenen oder dem Totenreich kommen, sogar Heldenlieder werden gesungen! Ideal zum Abschalten und Abtauchen in eine andere Welt und als “Zwischenspiel” längerer Hörbücher.

Von mir gibt es für diese vorerst letzten Teile (denn die beiden letzten befinden sich noch nicht in meiner Bibliothek) 9/10 Punkte.

Opferlämmer von Jeffery Deaver habe ich inzwischen schon begonnen

Ausgehört: Das Lied von Eis und Feuer (4)–G. R. R. Martin

George R. R. Martin
Das Lied von Eis und Feuer (4)
Fantasy-Epos in bislang 16 Teilen
Dauer: 8 Std, 21 Min (ungekürzt)
gelesen von Reinhard Kuhnert

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Verfall bedroht die Sieben Königreiche, der Sohn der dunklen Königin Cersei, tritt nach dem Tod von Robert Baratheon dessen Nachfolge an. Doch auch der finstere Stannis und der charismatische Renly Baratheon, die beiden Brüder Roberts, erheben Ansprüche auf die Krone. Und Robb Stark, König im Norden, will sich für den Tod seines Vaters rächen und seine Schwester vom Hofe Joffreys befreien. Unterdessen züchtet Daenerys, die im Exil lebende jetzt rechtmäßige Thronerbin, drei Drachen heran, und grässliche Kreaturen streifen im Verwunschenem Wald umher…

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Die Drachen sind geschlüpft Das Epos wird immer besser. Zwar wurde Ned Stark hingerichtet, doch ist Arya immer noch auf freiem Fuß, Robb Stark wird zum König ausgerufen und erringt einen großen Sieg im Krieg gegen die Lannisters. Die Geschichte beginnt mich mehr und mehr zu fesseln, weswegen ich mir gleich den 5. Teil geholt habe. Hören werde ich ihn allerdings erst nach dem Hören einiger anderer Hörbücher, die ich bereits gekauft habe.

Reinhard Kuhnert gefällt mir hier sehr als Leser. Allen Fantasy-Fans, die über den ersten Teil, in dem noch nicht viel geschieht, nicht hinaus gekommen sind, möchte ich sagen, dass es sich auf jeden Fall lohnt, weiter zu machen! Ich werde mir alle Teile kaufen  

Ausgehört: Der Elfenlord – H. Brennan (4)

Herbie Brennan
Der Elfenlord
Elfenportal-Reihe Band 4
Fantasy
Jugendbuch
Dauer: 5 Std, 16 Min
gelesen von Katharina Thalbach

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Henry hat es nicht leicht. Seine Mutter will nach ihrer Scheidung auch noch den alten Kater Hodge kastrieren lassen. Henry fragt sich, ob er nicht lieber in der Elfenwelt bleiben sollte, wo die Elfen des Lichts nach Schmetterlingen und die Nachtelfen nach Nachtfaltern benannt sind und sich Oberzauberarztheiler um sein Wohl bemühen. Als Elfenprinz Pyrgus an einem seltsamen Virus erkrankt, kehrt Henry zurück. Ihm wird klar, dass er die schöne Elfenkaiserin Blue liebt …

Nun ist der letzte Band ausgehört, aber so gekürzt fehlt natürlich immer ein ganzes Stück, und so werde ich die Bücher noch lesen müssen, um wirklich lückenlos alles verstehen zu können, z. B. wieso Loki, der alte Gott, einesteils so grausam erscheint und andererseits dafür gesorgt haben soll, dass das Elfenreich gerettet wird… irgendwie kam das nicht so richtig durch. Und es lag keinesfalls an der Vorleserin, denn Katharina Thalbach hat ein Talent, ihre Stimme fracettenreich zu gestalten. Und man hört richtig das Lachen in ihrer Stimme. Ich höre sie wirklich gern.

Henry ist mittlerweile 18 Jahre alt, und er wird während dieses letzten Teils zum Mann und traut sich endlich, Blue seine Liebe zu gestehen… Ich habe diese Geschichte sehr genossen und bin traurig, dass sie schon zu Ende ist.

Als nächstes werde ich mir wieder eins von meinen Audible-Downloads aussuchen. Ich denke, ich nehme Fool von Christopher Moore.

Ich wünsche euch schon jetzt ein schönes Wochenende!

Ausgehört: Der Elfenpakt – H. Brennan (3)

Eben auf dem Nachhauseweg vom Stricktreff – lustig war’s wieder, und ich bin richtig froh, dass ich diese töfte Truppe kennen gelernt habe und dabei bin – habe ich die letzten Töne vom 3. Teil der Elfenreihe gehört.

Herbie Brennan
Der Elfenpakt (3)
Fantasy
Jugendbuch
Dauer: 4 Std. 40 Minuen
gelesen von Katharina Thalbach

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Seit Holly Blue Kaiserin des Elfenreiches ist, lastet eine gewaltige Verantwortung auf ihr. Die Elfen der Nacht und die Dämonen der Finsternis verhalten sich verdächtig still. Heimlich beschließt Blue, Hairstreak aufzusuchen – nicht ohne zuvor den Countdown des Reiches zu starten: Sollte ihr etwas zustoßen, würde nach drei Tagen der Krieg gegen die Nächtlinge beginnen – und niemand außer der Kaiserin vermag den Countdown zu stoppen …
Mit ihrer unglaublichen Gestaltungskraft leiht Katharina Thalbach furchterregenden Dämonen und lichten Elfen ihre Stimme. In der Musik von Ulrich Maske klingen die Szenen nach.

Und ich bin auch von diesem Buch wieder sehr begeistert. Mittlerweile sind die Protagonisten alle in der Pubertät, und so wandelt sich auch die Thematik. Es stimmt, dass die Hörbücher leider-leider gekürzt sind – in voller Länge gibt es sie wohl nicht –, und so werde ich sie noch lesen müssen, um wirklich alles zu verstehen. Denn manchmal kam ich nicht so ganz mit. Spielte da jetzt wirklich eine fliegende Untertasse mit? Diese Sequenz fand ich doch recht seltsam.

Aber sonst ist es genau das, was Kinder mit Fantasie gern lesen, Mädchen wie Jungen. Und auch für uns Erwachsene ist das Elfenreich immer ein schöner Ort zum Träumen, selbst wenn es gegen dunkle Mächte verteidigt werden muss.

Den 4. Teil habe ich noch als Hörbuch, noch nicht in gedruckter Form – also kommt es erst einmal auf die Ohren, bevor ich mich wieder einem HB über mein Audible-Abo entscheide.

Ausgehört: Der Purpurkaiser – H. Brennan

Herbie Brennan
Der Purpurkaiser (2)
Fantasy
Jugendbuch
Dauer: 5 Std, 13 Min.
gelesen von Katharina Thalbach

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Es ist schon überaus gefährlich, das Tor zum Anwesen von Mr. Fogarty zu durchschreiten. Niemand, der einigermaßen bei Verstand ist, würde das wohl tun: Immerhin hat Mr. Fogarty dem letzten Besucher mit einem Kricketschläger den Arm gebrochen. Man muss also entweder irrsinnig oder mutig sein, um das Tor zu durchschreiten — so wie Henry, der sämtliche Schlüssel besitzt. Aber Henry wagt es ja auch, das Portal zum Elfenreich zu durchqueren, so wie dieses Mal. Aber diesmal ist die jenseitige Welt noch gefährlicher und hoffnungsloser geworden als bei seinen ersten Besuchen. Denn der ermordete Vater von Kronprinz Pyrgus Malvae und seiner Schwester Holly Blue — der Purpurkaiser — ist zu neuem Leben erwacht: Erweckt mit schwarzer Magie vom skrupellosen Lord Hairstreak, der die willenlose Hülle als Marionette seiner Macht benutzen will, um das Elfenreich in seinen Besitz zu bringen. Henry bekommt also alle Hände voll zu tun, um die Welt auf der anderen Seite des Portals vor dem Verfall zu retten. Und das könnte ihn sogar das Leben kosten …

Den ersten Band habe ich gelesen, den zweiten und dritten habe ich noch im SuB, aber die HB besitze ich auch – und da ich täglich viel fahre, macht es mehr Sinn, die Bücher zu hören. Nach dem Flop der Sprecherin Sabine Swoboda ist dies hier der reinste Genuss. Katharina Thalbach gibt den einzelnen Figuren durch ihre Kunst Farbe, trotz oder gerade weil sie über keine große Stimmenvielfalt verfügt. Ihre rauchige Stimme, der man die Freude, in der Fantasiewelt zu sein anhört, zeigt nicht nur viel Gefühl, sie gibt den einzelnen Personen auch Charakter. So müssen Kinderbücher gelesen werden – voller Freude und den Feenstaub in der Stimme.

Und weil es so schön war, und die Teile in gekürzter Fassung vorliegen – ich bin mir gar nicht sicher, ob es überhaupt ungekürzte gibt – folgt gleich der 3. Teil: Der Elfenpackt.