Hörbücher unterwegs kaufen und laden

Es tut sich Einiges bei Audible. Ganz neu ist der mobile Shop, den ich heute mit einem neuen Guthaben testen konnte. Hier könnt ihr lesen, wie es funktioniert Smiley mit geöffnetem Mund

In meinem Fall wusste ich bereits, welches Hörbuch mich interessieren könnte und habe den Titel einfach in das Suchfeld getippt. In buchstäblich nicht einmal 1 Sekunde sah ich das von mir gewählte Hörbuch vor mir, konnte mir die Inhaltsangabe durchlesen, sogar hinein hören und es dann mittels Guthaben erwerben.

Das Ganze ging dermaßen schnell, dass ich meine, es ging schneller als am PC. Nach der Bestätigung der Bestellung erschien ein Button, der mich zur Audible-App geleitete, auf welcher ich dann den Download direkt aufs iPhone starten konnte. – Schnell, einfach, effektiv!

Wer sein Hörbuch lieber auf den Rechner laden möchte, kann dies natürlich auf gewohntem Wege trotzdem tun, denn das so gekaufte Hörbuch landet automatisch in der Bibliothek des Accounts und bleibt dort erhalten.

Natürlich kann man im mobilen Shop von Audible nicht nur per Guthaben bezahlen. Die Zahlungsmodalitäten, die wir in unserem Account hinterlegt haben, greifen auch mobil.

Gibt es unter meinen Lesern noch jemanden, der kein Audible-Kunde ist? Dann hast du jetzt die Möglichkeit, den mobilen Shop zu testen und ein Hörbuch deiner Wahl kostenlos herunter zu laden! Das Probeabo kannst du jederzeit kündigen, das geladene Hörbuch bleibt deins Smiley mit geöffnetem Mund

Eine super Sache, Audible! DANKE!

>>>Hier geht es zum Blogbeitrag zum mobilen Shop von Audible<<<

Test: Amazons Kindle Touch

iPhone 243

Das ist er also, mein neuer Kindle Touch von Amazon, natürlich in seiner schützenden Lederhülle von Dura Gadget incl. Ladestecker für die Steckdose. Diese Lederhülle gibt es in verschiedenen Farben. Ich habe violett gewählt, wie die Farbe der Schutzhülle meines iPhones Zwinkerndes Smiley

Inzwischen habe ich mich mit den einzelnen Funktionen des eBook-Readers vertraut gemacht und ausreichend getestet, um euch meine Erfahrungen mitteilen zu können, wenn auch durch das Verbinden mit meinem Rechner sofort der Akku wieder auf 100 % geladen wurde – das ging ratzfatz, und der Akku verbraucht eigentlich kaum Strom. Echt klasse! Ich bin mir sicher, dass ich sogar mehrere Bücher lesen kann, ohne einmal aufladen zu müssen

iPhone 244

Hier seht ihr einen der vielen Bildschirmschoner, die integriert sind, sich automatisch einschalten, wenn man einige Zeit nicht umgeblättert hat, aber auch manuell durch kurzes Drücken des “Powerknopfes” unten rechts eingeschaltet werden können. Diese Bildschirmschoner sollen keinen Strom verbrauchen. Wir sind also nicht gezwungen, den Reader ständig aus- und einzuschalten.

Weiterlesen

Probleme mit der neuen iOS 5-Software von Apple?

screen_iTunes

Screenshot in Originalgröße anzeigen

Seit wenigen Tagen ist die neue iOS 5-Software von Apple auf dem Markt und kostenlos downloadbar. Viele von uns iPod-, iPad- und iPhone-Besitzern haben darauf gewartet. Und wie das mit neuer kostenloser Software so ist – es ging natürlich nicht gänzlich ohne Probleme ab. Meist schon beim Download musste so Mancher feststellen, dass es mehrerer Anläufe bedurfte, ehe die begehrte Software auf dem Rechner installiert war und ohne Probleme lief.

Ich möchte euch hier ein paar Tipps geben, wie es funktioniert, worauf man achten sollte, und was wahrscheinlich auch bei späteren Aktionen noch hilfreich sein dürfte:

  1. Die Zeit zum Download scheint eine große Rolle zu spielen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es gegen 20.00 Uhr MEZ am besten funktioniert – wahrscheinlich sind zu dieser Zeit weniger Amerikaner im Netz unterwegs.
  2. Virenscanner ausschalten – dieser behindert den Download wie das schon bei so manch anderer komplexer Software vorkommt.
  3. iTunes starten und Apple-Gerät anschließen, keine weiteren Programme laufen lassen
  4. Zunächst nur LADEN, die Installation erst anschließend nach erfolgreichem Download anstoßen

Das Ganze dauert schon ein wenig (bei mir hat es beim iPhone mit mehreren Versuchen 3 und beim iPod Touch 2 Stunden gedauert). Also Zeit einkalkulieren. Nicht abbrechen, wenn sich nicht gleich etwas tut. Und anschließend muss man noch seine Apps aufräumen, die etwas ungeordnet wieder installiert werden. Sollte mal eine fehlen, kann man sie über den App-Store – eigene Einkäufe erneut kostenlos herunterladen.

Die iCloud ist eine tolle Sache. Sie verbindet via W-LAN alle Apple-Geräte und iTunes, so dass per Synchronisation überall der gleiche Stand herrscht (wenn wir das wünschen). Wir können aber einzelne Aspekte ausklammern – ich z.B. habe auf dem iPod Touch über 1000 Schottlandfotos, die ich nicht auf dem iPhone brauche. Aber meine Kontakte habe ich hier wie dort, denn mit dem neuen iMessage, das mit den normalen sms-Nachrichten gekoppelt ist, kann ich jetzt auch vom iPod aus texten, wenn ich ein Gerät mit iOS 5-Software anwähle Smiley mit geöffnetem Mund .

Meine iTunes-Einkäufe werden automatisch auf allen Geräten synchronisiert. Leider funktioniert das nicht mit meinen anderen Einkäufen bei z.B. Amazon oder Hörbüchern, die ich von CD’s auf den Rechner und mittels Konverter in das Hörbuchformat m4b gewandelt habe. Diese muss ich nach wie vor per drag&drop über iTunes auf die Geräte bringen. Diese allerdings müssen nicht mehr zwingend mit dem Rechner verbunden sein. Eine drahtlose Verbindung – W-LAN oder Bluetooth – tut es nun auch Smiley mit geöffnetem Mund

Wenn noch jemand Probleme mit dem Übertragen der Hörbücher per Maus-Ziehen hatte, dann seht euch bitte eure Einstellungen in iTunes an – die Häkchen sollten so gesetzt sein, wie ich sie oben im screenshot zeige. Die Voreinstellung bei mir war eine andere. Was lernt frau daraus: Alle Einstellungen überprüfen und ggfs. abändern, wenn etwas nicht so läuft, wie gewünscht.

Nun jedenfalls laufen alle meine Geräte einwandfrei mit der neuen Software – und ich habe wieder jede Menge Hörbücher dabei

Reiterstiefel

Ich hab eine relativ neue Seite im Internet entdeckt: Reiterstiefel.de. Damit dieser Online-Schuhshop mehr Kunden gewinnt, gibt es ein Gewinnspiel um Tipps, die gleichzeitig etwas Werbung machen. Die kreativsten umsetzbaren Ideen werden honoriert. Es steht ein iPad 2 quasi in der Lostrommel zur Verfügung.

Wenn man den Begriff “Reiterstiefel” liest, denkt man automatisch an einen Reiterhof. Jetzt ist die Frage, ob diese Assoziation gewollt ist, denn wenn ja, würde ich das Begrüßungsbild austauschen und etwas Reiterähnlicheres zeigen. Doch es kann ebenso sein, dass es sich zwar um Reiterstiefel handelt, die aber vorwiegend von uns Normalos als Mode-Gag getragen werden – dann könnte das Foto bleiben, denn das dargestellte Mädchen sieht sehr ansprechend aus.

Die Seite ist  nicht überladen, die Links funktionieren, und es gibt auch ein Angebot von Sketchers Shape Ups, also diesen Schuhen, die einen beim Laufen schon in Form bringen Zwinkerndes Smiley

Allerdings finde ich das Angebot sehr übersichtlich. Und wenn der Schwerpunkt schon auf Reiterstiefeln liegt, dann könnte man vielleicht auch noch anderes Accessoire anbieten, das mit dem Reiten in Verbindung steht. Auf jeden Fall aber sollten sämtliche Stiefel und Schuhe in allen gängigen Größen vorhanden sein. Nichts ist abschreckender, als wenn frau einen Schuh/Stiefel findet, dieser aber nur in einer einzigen Größe vorhanden ist, welche natürlich nicht der ihrigen entspricht…

Außerdem sind manche der Bilder verzerrt (Rieker). Dies sollte unbedingt überarbeitet werden, denn online kaufen wir ja noch mehr mit den Augen als im Geschäft, weil wir hier nicht fühlen können. Auf Flash-Animationen sollte aber weiterhin verzichtet werden, denn es gibt immer noch Viele, die mit einem langsamen Internet unterwegs sind, da würde sich die Seite dann nicht laden.

Weiterhin ist mir aufgefallen, dass bei der linken Seitenleiste beim Scrollen oft der Schuh oder Stiefel am oberen Rand zu sehen und darunter viel freie Fläche ist – auch dies sollte überarbeitet werden.

Und natürlich ist Werbung das A und O, um neue Kunden zu bekommen. Eine Möglichkeit ist dieses Gewinnspiel, denn unsere Blogs werden gelesen Smiley mit geöffnetem Mund

Seht euch doch mal den Shop an und nehmt am Gewinnspiel teil – vielleicht habt ihr ja DIE zündende Idee!

Mit dem iPhone im Ausland

So ein iPhone ist schon ein tolles Gerät. Damit kann man nicht nur telefonieren und texten, sondern auch seine Mails abrufen, per Navigationssoftware alle Wege finden, Hörbücher hören, ebooks lesen und Vieles mehr.

Ist man im Heimatland, zahlt man seinen Vertrag und hat meist eine Flatrate für Datentransfer und Telefonie sowie sms enthalten. Was zusätzlich anfällt, sind meist nur Kosten für sms ins Ausland.

Doch wenn man die Landesgrenzen überschreitet, sollte man folgendes wissen und beachten, um keine böse Überraschung zu erfahren, wenn die Rechnung ins Haus flattert:

  1. Als Erstes sollte man unbedingt das “Daten-Roamingabschalten, wenn man es nicht schon getan hat (zu finden in den >>Einstellungen >>Allgemein >> Netzwerk >> Daten Roaming). Wichtig: 3G sollte nicht abgestellt werden, da UMTS auch für das Telefonieren und Texten sowie den Erhalt solcher Nachrichten gebraucht wird)
  2. Die Roaming-Gebühren für den Erhalt von Anrufen und sms sind von Anbieter zu Anbieter verschieden, diese fallen aber leider immer an und können nur insofern umgangen werden, als dass ihr bei euren Leuten angebt, sie sollen sich nicht melden, ihr würdet euch melden.
  3. Wollt ihr mit eurem iPhone dann telefonieren oder/und texten bzw. eure Mails abrufen, twittern oder was auch immer, wozu ihr das Internet benötigt, wählt euch per WiFi ein. Dazu gibt es kostenlose Spots, die ihr mit dieser kostenlosen APP Wi-Fi Finder in eurem Umkreis finden könnt. Meist findet ihr sie bei McDonald’s und anderen öffentlichen Plätzen.
  4. Das Telefonieren geht dann über WiFi (oder W-LAN) ganz einfach per Skype Skypefür viel weniger als die teuren Roaming-Gebühren. Und wenn ihr texten wollt, geht das natürlich auch über Skype, jedoch ist Cherry-sms noch um einiges günstiger! CHERRY SMS plus– Jedenfalls telefoniert und simst ihr dann über eine freie W-LAN-Verbindung, und bezahlt nur die wenigen im Voraus entrichteten Verbindungspreise. Voraussetzung ist natürlich ein zur Verfügung stehendes freies WiFi-Netz in eurer Nähe. Und weil das natürlich eure Batterielaufzeit verkürzt, solltet ihr auch bei Aufenthalten übers Wochenende immer ein Ladekabel dabei haben.

Die Apps jeweils sind kostenlos. Klickt für mehr Informationen einfach auf die Buttons.

Allen Schottland-Liebhabern sei gesagt, dass es in den Highlands nicht all zu viele freie Spots gibt. In Inverness hat mir der Wi-Fi Finder jedoch 2 angezeigt Smiley. Und wenn ihr irgendwo untergebracht seid, wo ein Internet-Anschluss existiert, hilft ja vielleicht eine Frage weiter Zwinkerndes Smiley

KnitPro Symfonie Rose–Das Rosenholz-Set

rosenholz

Eine meiner Sammelleidenschaften (neben Wollsträngen und Büchern) ist das Sammeln verschiedenster Stricknadeln. Angefangen zu stricken habe ich mit den alten, oft schon etwas verbogenen und stark lädierten Nadeln meiner Großmutter und habe mir dann nach und nach neue Nadelspiele in Metall, Bambus, KnitPro Harmonischen Holz-Nadeln und sogar Square-Nadelspiele (die eckigen kupferfarbenen) gegönnt.

Auch Rundstricknadeln besitze ich mittlerweile in vielen Nadelstärken in diversen Ausführungen von Plastik über Bambus bis Metall. Von KnitPro habe ich die Harmonischen Holznadeln und auch die Acryl-Nadelspitzen, Seile in fast jeder Länge und sogar die Steckteile, um mehrere Seile aneinander zu drehen.

Immer, wenn ich ein neues Strickstück beginne, wähle ich die dafür passenden Nadeln aus. Bei sehr dunkler Wolle ist es dann meist Bambus.

Aber trotzdem ich nun wirklich genügend Auswahl habe, konnte ich an diesen Schätzen nicht vorbei… Vor allem, nachdem ich bei Hood.de diesen exklusiven Kasten um einiges günstiger entdeckt habe, also irgend sonst. Und lieferbar Smiley mit geöffnetem Mund (zumindest NOCH). Donnerstag Nachmittag bestellt und bezahlt und heute schon in Händen. Das ist Service.

So, und ich gehe jetzt aufs Sofa und probiere alles aus

Julia sei Dank!

Nachdem mich mein erster Test-Versuch etliche Stunden gekostet hat, die Anleitung für das Rückenteil teilweise in die App einzugeben, hat mir Julia von der Entwicklung dieser JKnit-App geholfen und gezeigt, wie ich die Anleitung Stück für Stück zerpflücken kann. Auf die Idee bin ich von allein nicht gekommen. Und da es noch ein paar Wochen dauert, bis die neue Version dieser App online geht, in die man dann nicht nur einen Musterblock eingeben können wird, sondern es auch möglich gemacht wird, die Anleitung am Rechner zu bearbeiten und dann auf die App zu ziehen (das lästige Umschalten zwischen Zahlenblock, Zeichen- und Buchstaben-Screen entfällt dann), kam mir ihre Hilfe gerade recht.

Ich habe zwar erst das Rückenteil komplett in der App, aber da ich nun weiß, wie ich so eine Anleitung effizient zerpflücken kann, werden die Vorderteile und Ärmel in Minuten und nicht Stunden eingegeben sein. Und schließlich muss ich da nichts überstürzen, es ist noch Zeit.

Noch bin ich beim Bund (16 cm) meiner Adelais-Jacke, aber ich stricke sie nach der Anleitung in der App Zwinkerndes Smiley