Statistisches für 2010

2010 war ein Jahr, das von allem etwas hatte. Während es in meinem Leben ruhig dahin plätscherte und einige schöne Erinnerungen brachte sowie meinen heiß begehrten iPod Touch mit 64 GB, brachte es mitunter hektische Zeiten, die dann – erstmals erkannt – von Migräneattacken gekrönt wurden.

Meine Älteste überraschte mich mit der Nachricht, mit dem 5. Kind gewollt schwanger zu sein, die Sorgen um meinen Sohn nehmen zu anstatt ab (hätte ich nicht schon fast nur noch graue Haare, würde ich jetzt ergraut sein) und auch um meine Jüngste musste ich mir monatelang ernsthaft Sorgen machen.

Gelesen habe ich mehr Bücher als im letzten Jahr, doch sind die Seitenzahlen nahezu identisch

  • Gelesene Bücher: 41
  • Gelesene Seiten: 15.234
  • Bücher in SuB: 175

Am meisten habe ich wohl historische und Kriminalromane gelesen, aber wie man sehen kann, waren es Bücher aus einigen Genres.

Der SuB hat gegenüber dem letzten Jahr abgenommen trotz vieler geschenkt bekommener Bücher. Grund ist vor allem, dass ich nicht mehr bei den Wanderbüchern mitlese und auch kaum Rezensionsexemplare bekommen habe, einzig, weil mir die Zeit für ausgefeilte Rezensionen fehlt. Die Kurzrezis, die ich in meinen Blogs veröffentliche, reichen mir da völlig.

Habe ich 2009 noch im Ganzen 74 Teile gestrickt, wovon 24 Paar Socken und 16 Paar Handschuhe/Pulswärmer die Positionen mit den meisten Teilen waren, waren es dieses Jahr nur 68 Teile, davon 29 Paar Socken und 13 Paar Handschuhe/Pulswärmer als Spitzenreiter. 2009: 10 Tücher und Schals, 2010: 11 Stück. 2009 und 2010 waren es jeweils 5 Pullis/Jacken.

Das meiste habe ich verschenkt bzw. auf Auftrag gearbeitet.

Von den gehörten Hörbüchern habe ich keine “richtige” Statistik erstellt. Wen interessiert, was ich gehört und gelesen habe, den möchte ich einladen auf folgenden LINK zu klicken. Die dort aufgeführten Hör-/Bücher sind alle verlinkt. Teilweise noch zu Audible und Amazon, aber seit Neuestem auch mit den jeweiligen Artikeln im Blog verknüpft, damit ihr auch gleich meine Einschätzung dazu lesen könnt. So werde ich es künftig weiterhin halten. Die Links zu den jeweiligen Hör-/Büchern findet ihr dann in den Blogbeiträgen, indem ihr auf den Titel oder das Cover klickt.

So, dann bleibt mir nur noch auf meiner SuB-Liste die gelesenen Bücher zu löschen, um sie übersichtlicher zu halten und mich auf ein neues, lesereiches und strickreiches Jahr zu freuen. Für beides ist gesorgt. Noch immer warten 175 ungelesene Bücher darauf, von mir verschlungen zu werden, und zu meinem nicht ganz unansehnlichen “Stash” sind noch ein Jahres- und ein Halbjahresabo bei Tausendschön gekommen Smiley mit geöffnetem Mund

Weihnachts-Liebelei – Socken 29/2010

socken29n

Abgenadelt sind sie – meine Noel-Strümpfe, da schon mehr als Socken und mit einem kleinen Wadenkeil versehen

socken29o

Da der Laird zwischen den Jahren arbeiten muss und ich unbedingt Fotos bei Tageslicht machen wollte, habe ich den Selbstauslöser meiner Cam benutzt. Und die Fotos sind gar nicht mal übel geworden

Bei flickr und auf meiner Projektseite gibts noch mehr.

Sockendaten

Material:  “Noel” – Monatsunikat Dezember 2010 von Tausendschön
Nadeln:  2,25er Bambus
Anschlag:  2×10 M toe-up per Magic Cast On
Spitze:  stumpfe Bandspitze
Muster: Liebelei, Variante 2
Ferse:  nach Ingrids Anleitung
Bündchen:  1 Mre verschr, 1 M li
Größe 38/39
Verbrauch:  96 g für extra langen Schaft

Fotos vom Adventskalenderschal

bin ich euch ja noch schuldig.

adventskalenderschal1i

Da ich leider vergessen habe, ihn vor dem Verpacken zu messen und zu wiegen, sind meine Angaben eher Schätzwerte. Allerdings ist er etwas länger als 2 Styroporplatten in der Länge, also mehr als 2 m und in der Breite geschätze 35 cm. Da ich etwa 1/2 Knäuel übrig habe, wiegt der Schal ca. 125 g.

Es hat unheimlich Spaß gemacht, den Adventskalenderschal von Susann zu stricken. Jeden Tag gab es ein Stück zu stricken. Eigentlich wäre morgen der letzte Tag, aber Susann war so lieb, die letzten Charts schon vorher zur Verfügung zu stellen. So konnte ich den Schal rechtzeitig fertig stellen. Ab morgen Nachmittag wird er meine SchwieMu wärmen. DANKE, Susann!

Weitere Fotos gibts bei flickr und Details zu Wolle etc. auf meiner Projektseite.

Angeschlagen: Weihnachts-Liebelei

socken29a

Da ich am liebsten toe-up stricke, habe ich so lange gestrickt, bis die Ferse fertig war, um den angeschlagenen Socken auf den Dekofuß ziehen zu können. Ganz deutlich kann man das schöne Wildern sehen… Mir gefällt mein Noel-Strang einfach super gut

Diese Socken werden meine. Ich überlege noch, ob ich oben in das Bündchen goldene Perlen einarbeite… EVC471~1 Dann sähen die Socken noch mehr nach Weihnachten aus.

Verwendet habe ich hier die 2. Variante der Liebelei von Regina und das Dezember-Unikat von Tausendschön.

Noch mehr Fotos gibts bei flickr und auf meiner Projektseite.

Pulswärmer nach Mrs Beeton – noch einmal

handstulpen13a

mehr Fotos seht ihr bei flickr und Details auf meiner Projektseite

Diesmal habe ich sie in Schwarz und Grau gestrickt und Perlen mit Silbereinzug in Lila eingearbeitet, aber ansonsten wieder leicht abgewandelt, daher sind es keine “richtigen” Mrs Beeton. Aber die Grundlage stammt aus dieser Anleitung.

Auch diese Pulswärmer sind wieder Weihnachtsgaben und neben dem Adventskalenderschal nach Susann das letzte Geschenk, das zu stricken war…

Ich hab es also geschafft
Alle zu strickenden Weihnachtsgaben habe ich rechtzeitig beenden können. Den Adventskalenderschal bekomme ich auch noch fertig, keine Bange.

Und das heißt… GENAU…

ich kann meinen Noel-Strang anstricken

Der Vollständigkeit halber hier noch die Datenbox:

Stulpendaten

Material:  ONline Linie 33 Cosmo – 70 % Merino, 5 % Kaschmir, 25 % PA in Schwarz und Grau
Nadeln:  2,5er Harmonische KnitPro
Anschlag:  jeweils 144 M für die Glockenrüsche
Perlen:  lila mit Silbereinzug von Birgit Freyer
Muster: Mrs Beeton 
Größe S
Verbrauch:  35 g

Kleinigkeiten aus Resten

handysocke2a

Sehen fast aus wie Würmchen, sind aber keine.
Dies sind ganz einfache iPod- bzw. iPhone-Socken

handysocke3a

Hierfür habe ich jetzt keine extra Projektseiten entworfen.

Gestrickt sind sie aus Sockenwollresten.
Anschlag: Magic Cast On mit 20 M in beide Richtungen (also 40 insgesamt)
zur Runde geschlossen und in 2 M re, 2 M li gestrickt, bis die Höhe des Touchis erreicht war. Dann habe ich einen Rollrand gearbeitet.
Verbrauch: jeweils 7 g