Kurzrezi: Unsterblich – M. Wand

cover

Markus Wand
Unsterblich
Thriller
(Horror, Mystery)
Kindle-Edition, 238 bzw. 306 (?) Seiten, 2,99 €
ASIN: B0083JJUBK

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Eine über zweitausend Jahre alte Prophezeiung.
Eine über sechshundertfünzig Jahre dauernde Suche.
Ein über dreißig Jahre altes Verbrechen.
Ein Pakt mit dem Teufel, der bis in die Gegenwart reicht.
Und eine Hauptkommissarin, die sich ihren eigenen Dämonen stellen muß, denn die letzte Schlacht zwischen Gut und Böse hat längst begonnen.
Doch diesmal geht es um weit mehr, als ihrem eigenen Schicksal.
Oder dem Schicksal der Welt.
Der Thron Gottes ist in Gefahr.

Entweder habe ich ein anderes Buch als die Rezensenten bei Amazon gelesen oder ich bin von zu vielen guten Büchern verwöhnt… Aber wenn ich über einen Kampf von Gut gegen Böse lese, dann stelle ich mir weltweite Auswirkungen vor und nicht etwas, das zwischen wenigen Akteuren spielt, was aber sonst niemand mitzubekommen scheint – zumindest wird dies nicht erwähnt. Noch dazu sind die Charaktere oberflächlich und lieblos gestaltet, die Vorgänge der Mordkommission kann ich so nicht nachvollziehen, da scheint mir die Realität doch etwas anders. ABER dies soll eine überarbeitete Fassung sein!

Zudem kommt mir die Assoziation von Sommerregen zu oft vor, dann ist sich der Autor offenbar selbst nicht ganz sicher, ob die Hauptkommissarin männlich oder weiblich ist, denn da werden häufig in einem Satz beide Possessivpronomen verwendet (sie steckt IHRE Kippe in SEINE Hosentasche) und dann habe ich mir einen Satz auf meinem Kindle Touch markiert, der ist so unglaublich… Da ich aber nicht weiß, ob ich Auszüge aus dem eBook veröffentlichen darf, gebe ich euch hier nur die Position an, wenn ihr dieses eBook vielleicht auch geladen haben solltet (es gab dieses kurze Zeit kostenlos): Position 2932. Der Satz beginnt mit “Das Gefühl der Macht…” – Sagt ihr mir doch, was ihr davon haltet, ja? Vielleicht bin ich ja wirklich zu bekloppt (?)

Bei aller Liebe, aber mehr als einen Punkt kann ich hier nicht geben. Das war vertane Zeit.

Kurzrezi: Das Geheimnis des Tempels – L. Garber

cover

Leslie Garber
Das Geheimnis des Tempels
Unheimlicher Roman
Romantikthriller, Mystery
Kindle-Edition, 0,89 €
geschätzte 112 Seiten
ASIN: B006MGAVVO

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Unheimlicher Roman
Zu oft hatte ich inzwischen erlebt, dass das, was ich in
meinen Visionen sah, in der einen oder anderen Form
schließlich Realität wurde.
„Ich habe meinen Tod gesehen!“, hörte ich mich selbst mit belegter Stimme sagen.

Nun ja, das war wohl nix. Bei den vielen kostenlos erhaltenen eBooks für meinen Kindle Touch in der letzten Zeit war es ja nur eine Frage der Zeit, bis mir auch mal etwas vor die Augen kam, das mir nun so gar nicht gefällt…

Dabei war die Idee an sich nicht schlecht. Aber an der Umsetzung hat es denn doch gehapert. Zu viele kurze Sätze, abgedroschene Phrasen, die MIR überhaupt keine Gänsehaut beschert haben, und dann dieses “Romantische” – also wirklich… DAS ist genau das, was ich an diesen schwülstigen Nackenbeißern nicht mag.

Aber gut – es wird bestimmt auch Leser geben, die auf so etwas stehen. Ich allerdings mit Sicherheit nicht.

Für die Idee gebe ich noch 02/10 Punkte.

Die 10-Uhr-Leute – Stephen King

cover

Stephen King
Die 10-Uhr-Leute
Horror

“Der vorliegende Scan stammt aus dem Sammelband Stephen King: Alpträume – Nightmares and Draemscapes,
Deutsche Übersetzung: Joachim Körber,
ISBN: 3455037410
Dieses eBook ist Freeware und nicht zum Verkauf bestimmt!”

Das eBook könnt ihr euch >>>HIER<<< laden, ich habe es an meinen Kindle Touch gesendet und gelesen. Es handelt sich nur um eine Kurzgeschichte und war bestens geeignet, um zwischen 2 Büchern eingeschoben zu werden Zwinkerndes Smiley

Lustig war, dass ich mir vorstellte, David Nathan würde mir die Geschichte vorlesen, ich las also mit seiner Stimme im Ohr Zwinkerndes Smiley So konnte ich dem Alptraum etwas mehr abgewinnen, als es ohne sie (die Stimme) wohl gewesen wäre, denn ich kann mich da nicht wirklich hinein denken.

Es geht um Menschen, die das Rauchen aufgeben wollen, es aber nicht können und stattdessen einiges ausprobieren wie Nikotinpflaster etc. um dann doch wieder zu rauchen, aber zu versuchen, den Verbrauch zu reduzieren. Diese Eigenart verleiht ihnen die Fähigkeit, etwas zu sehen, das die Anderen nicht sehen. Und das bringt sie in große Gefahr.

Ich selbst habe früher geraucht, aber es brauchte für mich nur den Willen aufzuhören und einen Anreiz, um durchzuhalten wie das Kind in meinem Bauch, das ich nicht gefährden wollte. Und so war ich von einem Tag zum anderen weg von den Kippen. Somit wäre ich also anscheinend gar nicht gefährdet gewesen, der Alptraum war dementsprechend keiner für mich Zwinkerndes Smiley

Aber es war ein King und las sich gut. Eine Bewertung gebe ich jetzt mal nicht ab, dazu war die Geschichte einfach zu kurz.

Ausgehört [Rezi] Der Rabenmann – Dean Koontz

Dean Koontz
Der Rabenmann
Horror
Dauer: 14 Std., 20 Min (ungekürzt)
gelesen von David Nathan
Download: 24,95 €
oder im Flexi-Abo: 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Zwei Jahrzehnte ist es her, dass Alton Turner Blackwood, der Rabenmann, vier Familien brutal ermordete. Seine blutige Serie endete erst, als der vierzehnjährige Sohn der letzten Familie ihn erschoss: John Calvino. Doch nun taucht plötzlich ein Mörder auf, der die Untaten von einst exakt kopiert. John, der damals die eigene Familie nicht mehr retten konnte und seitdem schwer gezeichnet ist, ermittelt als Polizist in dem Fall. Voller Entsetzen entdeckt er, dass der Täter offensichtlich feststeht: Es war wohl der vierzehnjährige Sohn der Familie, der seine engsten Angehörigen grausam tötete. Als Detective hält sich John sonst nur an klare Fakten. Aber könnte dieser Junge – bislang ein braver Musterschüler – tatsächlich vom Bösen besessen sein? Und wenn ja: Wie sollten John, seine Frau, die Töchter und der bald vierzehnjährige Sohn Zach der Rache des Rabenmanns entrinnen?

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Lange Jahre habe ich Horror von Stephen King ausschließlich als Film gesehen, von Dean Koontz aber gelesen. Warum das so war, kann ich nur noch vermuten – vielleicht dachte ich, Stephen King wäre gelesen schlimmer… Nachdem ich nun Stephen King auch gehört und gelesen habe und mit diesem Hörbuch hier auch von Koontz zumindest eines gehört habe, scheint mir diese These widerlegt. Beide Autoren sind Meister ihres Faches und nicht miteinander zu vergleichen. Der Horror ist jeweils … anders …

Hörbücher von Koontz und King sollten generell von David Nathan gelesen werden! Ich glaube, da werden mir Viele von euch zustimmen. Dieser Mann liest einfach göttlich! Da kraucht einem die Gänsehaut buchstäblich den Nacken herauf… hach, herrlich! Zwinkerndes Smiley

Auch beim “… Rabenmann” hat dieser begnadete Synchronsprecher von Johnny Depp eine Glanzleistung vollbracht. Damit ist jeder Cent den Kauf des Hörbuchs wert!

Die Story selbst wird in mehreren Handlungssträngen und eingeschobenen Ausschnitten aus dem Tagebuch von Alton Turner Blackwood erzählt, aber was hier tatsächlich passiert, was also die Ursache und Identität all dessen ist, erfährt man erst ganz am Schluss. Die ganze Zeit wird Spannung aufgebaut, geschehen unvorstellbare Schrecknisse oder lassen diese auch lediglich erahnen, und dann kommt doch alles anders und endet in einer völlig unerwarteten Wendung in einem Showdown, bis man nur noch aufatmend da sitzt und merkt, dass man die letzten (Minuten?) die Luft angehalten hat…

Und glaubt mir, Vieles von dem, was hier an Bildern in unseren Köpfen entsteht, wollen wir gar nicht sehen… Tatsächlicher Horror! *grusel*

Von mir gibts eine “1” – 9/10 Punkte – sehr empfehlenswert!

Reingeschnuppert: Wolfskinder – J. A. Lindqvist

John Ajvide Lindqvist
Wolfskinder
Horror
kostenlose Hörprobe (1 Std., 10 Min)
gelesen von Michael Hansonis

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Hören Sie in diesem kostenlosen Download einen Auszug aus dem Hörbuch „Wolfskinder“ von John Ajvide Lindqvist. Das vollständige Hörbuch erscheint am 19.04.2012 – ungekürzt und exklusiv präsentiert von Audible!

Dieser Säugling schreit anders als andere Kinder. Er schreit in reinen Tönen. Ausgesetzt im Wald wird er von einem abgehalfterten Schlagersänger gefunden. Er hört die betörende Stimme und nimmt das Kind mit nach Hause. Das Mädchen scheint wie besessen von Musik – in anderer Hinsicht ist es jedoch zum Fürchten. Zur gleichen Zeit wächst anderswo in Schweden ein zweites Mädchen auf. Teresa lebt in einer heilen Welt, unauffällig und von ihren Eltern geliebt. Und dennoch spürt sie, dass sie anders ist – ein einsamer Wolf. Es dauert vierzehn Jahre, bis die beiden Mädchen sich kennenlernen. Gemeinsam machen sie Musik und landen einen Hit. Unter ihren Fans finden sich weitere einsame Wölfe. Schon bald zieht das Rudel los, um sich an den Erwachsenen zu rächen…

Ich finde es eine tolle Idee, dass Audible des Öfteren ganze Stunden in neue Hörbücher hinein schnuppern lässt, anstelle der kurzen Hörproben, die es zu jedem Hörbuch gibt (wobei auch dies schon echt klasse ist, so merkt man gleich, ob man mit dem Sprecher kann oder nicht). Wenn man eine ganze Stunde hören kann, fällt es leichter zu entscheiden, ob man ein ungekürztes Hörbuch eines Autoren kauft, von welchem man noch nichts gelesen oder gehört hat oder erst abwartet, was die anderen so dazu meinen Zwinkerndes Smiley

Die 1stündige Hörprobe von “Wolfskinder” ist völlig kostenlos, und ich habe gern davon Gebrauch gemacht. Der Sprecher Michael Hansonis rangiert in meiner Favoritenliste zwar nicht unbedingt weit oben, aber schreckt mich auch nicht ab Zwinkerndes Smiley

Viel lässt sich jetzt von der ersten Stunde noch nicht sagen, aber sie verspricht – vor allem, wenn man sich die Inhaltsangabe durchgelesen hat – noch viel, und ich glaube, es dürfte noch sehr spannend werden. Auf das komplette Hörbuch freue ich mich jedenfalls schon Smiley mit geöffnetem Mund

Kurzrezi–Puls – Stephen King

Stephen King
PULS
Horror
Dauer: 14 Std., 12 Min (ungekürzt)
gelesen von: David Nathan
Download: 27,95 €
oder im Flexi-Abo: 9,95 €

Heyne
TB, 576 Seiten
ISBN: 3453565096 – 8,95 €
Kindle-Edition: 7,99 €

coverhier: geliehen via Skoobe

Doppel-Projekt Smiley mit geöffnetem Mund

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Clayton Riddell ist geschäftlich in Boston, hat schon Geschenke für seine Familie besorgt und möchte sich vor der Heimfahrt gerade bei einem Straßenhändler ein Eis kaufen, als die Welt untergeht. Geschäftsleute, Schüler, Busfahrer, alle Menschen, die in diesem Moment ein Handy am Ohr haben, laufen wie auf einen geheimen Befehl hin Amok, fallen übereinander her, schlachten sich gegenseitig ab, stürzen sich ins Verderben. Irgendwie können Clay, ein kleiner Mann mit Schnurrbart und ein junges Mädchen, das beinahe von ihrer Mutter umgebracht worden wäre, sich in ein Hotel retten. Sie sind völlig abgeschnitten von der Außenwelt. Clay will unbedingt herausfinden, wie es um seine Frau und vor allem um seinen Sohn Johnny steht, der gerade in der Schule war, als der mörderische Irrsinn losging. Zu ihm muss Clay Kontakt aufnehmen, bevor ein anderer es per Handy tut. Die Suche nach Johnny wird zur Schreckensmission durch eine apokalyptische Welt.

Ab und zu habe ich ja ein Buch in mehreren Ausführungen. PULS von Stephen King besitze ich als ungekürzten Download von Audible und konnte es mir bei Skoobe.de leihen, so dass ich das eBook auch immer bei mir hatte. Wie seinerzeit beim “… geheimnislose(n) Jungen” habe ich nun zeitgleich gelesen und gehört. Also nicht beides zusammen. Gehört habe ich, wenn ich unterwegs war und abends auf der Couch gelesen.

Das Buch war innerhalb von 3 1/2 Tagen gelesenhört… Was sagt euch dies? Es war spannend ohne Ende.

Dreh- und Angelpunkt dieser Story sind unsere vielgeliebten Handys. Heute gibt es eigentlich kaum noch jemanden ohne ein solches Kommunikationsmittel, und ich kann und möchte mir eigentlich auch nicht mehr vorstellen, plötzlich wieder ohne mein Smartphone sein zu sollen. Wir wissen allerdings auch vom sogenannten Elektrosmog und dass man ein Handy nicht in der Brusttasche haben sollte, wenn man Herzprobleme hat. In Krankenhäusern und Flugzeugen müssen sie trotz Flugmodus während der Start- und Landephase ausgeschaltet werden. Und warum? Weil allein die Inbetriebnahme elektronische Geräte stören könnte.

Was könnte also geschehen, wenn über das Handy etwas ausgestrahlt werden würde (hier PULS genannt), was den Befehl beinhalten würde, das Gehirn leer zu fegen, also unsere Festplatte zu löschen? Was bliebe von uns übrig? Würden wir uns in Primaten verwandeln?

Stephen King malt sich eine solche Situation aus. Eine apokalyptische Welt; mit einem Schlag ist die Menschheit, wie wir sie kennen, nicht mehr.

Trotz allem hat Stephen King hier einmal nachgelassen, was sein besonderes Talent betrifft, ganze Lebensgeschichten in einer Story zu verpacken. Denn bis auf den Protagonisten Clayton bleiben die Personen eher farblos, ohne Background.

David Nathan war wie immer brillant und DER King-Leser überhaupt Smiley mit geöffnetem Mund

Ich vergebe 8/10 Punkte – eine “2+”.

Mein besonderer Dank gehört auch wieder Skoobe, wo ich mir das eBook kostenlos leihen durfte!

<iPhone 229

Ausgehört [Rezi] In einer kleinen Stadt. Needful Things – Stephen King

Stephen King
In einer kleinen Stadt. Needful Things
Horror, Thriller
Dauer: 29 Std., 8 Min (ungekürzt)
gelesen von David Nathan

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Ein merkwürdiger Fremder eröffnet den Laden „Needful Things“ in Castle Rock. Die Bewohner des friedliebenden Städtchens finden dort die Raritäten, mit denen sie ihre geheimsten Sehnsüchte und Wünsche erfüllen können. Alles hat seinen Preis: aber neben Geld verlangt Leland Gaunt Gefälligkeiten. Die Kunden sollen anderen Einwohnern harmlose Streiche spielen. Schon binnen eines Wochenendes eskaliert der Spaß, es kommt zu Mord und Totschlag, stets gesteuert von Leland Gaunt, der seinen Käufern zusätzlich automatische Waffen verkauft. Einzig Alan Pangborn, der Sheriff des Ortes, zieht die richtigen Schlüsse und versucht Herr des ausbrechenden Chaos zu werden …

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Bevor ich das Hörbuch hörte, kannte ich dieses Buch noch nicht, ging also völlig ahnungslos heran. Hätte es bereits Rezensionen gegeben, ich hätte sie nicht gelesen, ja ich habe mir noch nicht einmal den Trailer angesehen…

Und das war sicherlich auch gut so, denn in meiner Vorstellung sieht Leland Gaunt völlig anders aus. Und auch Brian mit 11 Jahren, wenn auch frühreif, sehe ich mit anderen Augen. David Nathan hat jeden Bewohner von Castle Rock unnachahmlich interpretiert, nichts stand dem inneren Film im Weg, und so konnte das Grauen seinen Lauf nehmen.

Stephen King zeigt uns, wie mit Hilfe von – nennen wir es “einem neuen Laden” – aus den ganz gewöhnlichen Bewohnern einer Kleinstadt plötzlich wutschnaubende Bestien werden, die aus Gier und Verlustängsten sogar ihre Seele verkaufen, ohne dies zu ahnen.

Und wieder einmal war es faszinierend zu erleben, wie der Autor eine komplette Stadt zum Leben erwachen lässt, ganze Lebensgeschichten werden eingearbeitet, dabei hat der Hörer aber keineswegs das Gefühl, vor Langeweile zu vergehen. Ganz im Gegenteil. Spannend buchstäblich von der ersten bis zur letzten Minute können wir verfolgen, was geschehen könnte, wenn…

Ein sehr gutes Hörbuch in ungekürzter Fassung und einem Meister des Vorlesens dargebracht. Unbedingt empfehlenswert!