Dieses Blog wird nun still gelegt

… zumindest, was neue Beiträge betrifft. Den Grund könnt ihr einige Beiträge weiter zurück lesen: Das “Rebloggen”. Hier bei den kostenlosen Blogs von WordPress ist dies Standardeinstellung und lässt sich nicht entfernen oder moderieren, bevor ein Beitrag woanders gepostet wird.

Normalerweise gebe ich dem Anbieter Recht, dass dies einer Empfehlung bei Facebook oder Twitter gleich kommt, allerdings nur, wenn dies nicht 1:1 erfolgt, sondern auszugsweise. Leider musste ich aber feststellen, dass ein Beitrag mit etlichen Fotos von mir (fast) 1:1 auf einem anderen Blog aufgetaucht ist. Lediglich die letzten meiner Worte wurden weg gelassen. Mich hat dies mehr als geärgert! Der Support erklärte mir, dass mir nur die Möglichkeit bliebe, mein Blog privat zu schalten oder kostenpflichtig hosten zu lassen, um diese Funktion auszuschalten.

Ich habe mich nun entschlossen, da ich eh immer parallel gebloggt habe, nur noch im Blogger-Blog meine Beiträge zu veröffentlichen. Dieses Blog bleibt bestehen, so wie es ist, meine Seiten werde ich zunächst noch weiter führen (meine Gelesen/Gehört-Seite, die SuB-Seite), bis ich alles kopiert und nach Blogger umgestellt habe.

Meinen treuen Lesern danke ich für jahrelange Kommunikation und hoffe, dass ihr meine Beiträge bei Blogger weiter verfolgen werdet.

DANKE!

Schottlandfotos Teil 9

… gibt es nun lediglich im Blogger-Blog zu sehen. Der Grund ist das Rebloggen, über das ich gestern geschrieben habe. Ich bin damit nicht einverstanden, dass komplette Posts inclusive all meiner Fotos in anderen Blogs 1:1 gepostet werden. Für mich ist das Contentklau, selbst mit Verlinkung zum ursprünglichen Post bei mir.

Leider hat WP diese Funktion einfach eingebaut ohne die Möglichkeit, sie zu deaktivieren. Die Amis sind von dieser Option hellauf begeistert und können gar nicht verstehen, dass ich das nicht möchte. Der Support bot mir an, entweder mein Blog privat zu schalten oder aber kostenpflichtig selbst zu hosten, dann wäre diese Funktion nicht automatisch online.

Ich habe mich nun dazu entschlossen, hier vorerst nicht mehr zu bloggen und das Blog so zu belassen wie es ist. Zumindest solange, bis der nächste „rebloggt“… Es werden hier für meine WP-Leser lediglich die Links eingestellt zu den jeweiligen Beiträgen in meinem Blogger-Blog, damit ihr nicht darunter leiden müsst, dass ich mich ärgere 🙂 – klickt dann bitte eben einfach auf den Link und seht euch meinen Post im anderen Blog an!

Euch allen möchte ich noch einmal herzlich danken, dass ihr meine Beiträge gelesen und oft auch kommentiert habt! DANKE! Es war eine schöne Zeit hier…

Ich bin sauer!

Da bekomme ich von WordPress eine Mitteilung:

Und als ich mir ansehe, was wo wohl reblogged wird, finde ich meinen kompletten Post inklusive meiner Bilder dort! Ja ist das noch zu fassen? Da hilft auch keine Verlinkung zu meinem ursprünglichen Artikel, um mich fröhlich zu stimmen – von wegen “Congrats”!

Wenn jemand unbedingt bloggen will, dann sollte er eigene Inhalte bloggen. Und wenn schon fremdbloggen, dann VORHER fragen! Ich habe auch nichts dagegen, einen kurzen Auszug aus meinem Blog zu posten mit der Weiterleitung zum ursprünglichen Artikel, ABER OHNE MEINE FOTOS!

Ihr dürft euch gern die Fotos für eure privaten Zwecke herunterladen, aber nicht weiter publizieren, ohne mich zuvor zu fragen. Da bin ich eigen. Und ich denke, das ist auch nachvollziehbar.

Da der Blogger offenbar arbeiten ist/war und auf meine Aufforderung nicht reagiert hat, habe ich den Beitrag kurzerhand gelöscht und unter anderen Parametern wieder publiziert. Der Beitrag ist nun aus dem Reblogger-Blog entfernt. Zum Glück hatte hier noch niemand kommentiert, sonst wären die Kommentare natürlich auch weg.

Ich fasse es nicht!!!!

Pause

Während dieser Zeit stelle ich die Kommentarfunktion auf Moderieren um. Wundert euch also nicht, wenn ihr kommentiert und nichts online erscheint! Es ist nichts weg, muss nur von mir genehmigt werden.

Bis die Tage   

Macht et jut  

Probleme mit der Kommentarfunktion

Wiederholt habe ich in letzter Zeit davon gehört, dass es Probleme beim Kommentieren bei mir gäbe, und zwar in beiden Blogs!

Nachdem ich die Einstellungen in beiden Blogs noch einmal überprüft habe, habe ich mich im Blogger-Blog dazu entschlossen, wieder zur normalen Kommentarfunktion zurück zu kehren und Disqus aufzugeben, bei WP kann ich da die Einstellungen nur so lassen, wie sie sind als da wäre:

“Benutzer müssen zum Kommentieren Name und Email-Adresse hinterlassen” – mehr ist nicht nötig. Niemand muss angemeldet oder in einem sozialen Netzwerk verschachtelt sein.

Bitte meldet mir, wenn das Kommentieren dennoch nicht funktionieren sollte! Dann muss ich mir etwas anderes einfallen lassen…

Hier noch einmal meine Email-Adresse: sunsy@sunsy-web.de

Vielen Dank!