Urlaub 06/2012 in SCO – Teil 4

knockan.crag10

Im Geo-Park habe ich sehr viele Fotos gemacht. Da sich aber viele ähneln, habe ich nur die schönsten für den Upload ausgewählt. In diesem 4. Teil seht ihr die letzten Fotos vom Knockan Crag.

knockan.crag11

Diese Weite, die Aussicht… so fühlt sich Freiheit an, glaub ich –>

Weiterlesen

Kurzrezi: Kleine Morde für zwischendurch #1 – Gitta Edelmann

cover

Gitta Edelmann
Kleine Morde für zwischendurch #1
Kurzkrimis
Kindle Edition – gratis
geschätzte Seiten: 24
ASIN: B005TIGKMA

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Schnell mal einen Krimi in der Mittagspause, oder in der U-Bahn, im Wartezimmer oder unterwegs auf dem Beifahrersitz, das erwartet sie bei diesen „mörderischen Häppchen“. Drei Kurzkrimis in jeder Ausgabe. Folge 1: „Johnny Blue“, Leadsänger und Schwarm aller Mädchen, wird tot in seiner Garderobe aufgefunden. In „Jugendliebe“ wehrt sich das Opfer und tötet seinen Vergewaltiger und lässt es nach einem Selbstmord aussehen. Und „That`s what friends are for“ beichtet die beste Freundin ihren Mord an einer Widersacherin.

“Kurz” aber fein    war dieses eBook für meinen Kindle Touch. Und weil es mir so gut gefallen hat, habe ich mir gleich #2 gekauft. Dummerweise habe ich erst anschließend festgestellt, dass es die Episoden 1-7 auch zusammen zu kaufen gibt für nur 4,99 €…Die einzelnen Folgen dagegen kosten 0,99 €.

Genau richtig für kurze Wartezeiten. Und der Schreibstil gefällt mir. Das macht 09/10 Punkte!

Kurzrezi: Das Zeitalter der Fünf – Magier (2) – T. Canavan

cover

Trudi Canavan
Das Zeitalter der Fünf
Magier (2)

Fantasy
Blanvalet
TB, 797 Seiten, 9,95 €
ISBN: 3570304337
Kindle-Edition: 8,99 €
ASIN: B004OL2RES

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Das neue (2009 erschienen) atemberaubende Fantasy-Epos von Trudi Canavan!
Eine starke Heldin in einer mittelalterlichen Fantasy-Welt: Helden, Götter und eine verbotene Liebe.
Nach ihrem großen Sieg hat Auraya Nacht für Nacht Albträume. Nur Leiard könnte ihren Schmerz lindern, doch er bleibt verschwunden, bis eine drängende Mission Auraya zum Himmelsvolk der Siyee führt. Im unzugänglichen Bergland Si enthüllt Leiard ihr seine wahre Identität – eine Identität, die Auraya in schwere Gewissenskonflikte stürzt und eine schicksalhafte Entscheidung heraufbeschwört …

Ich sag nur: WOW – wie schon vordem Sonea hat mich nun Auraya in ihren Bann gezogen, wobei es nicht nur sie ist, die mich fasziniert, sondern auch einige der anderen Protagonisten. Trudi Canavan hat eine Welt geschaffen, in der ich mich auf Anhieb zurecht gefunden habe, und die mich derart fesselt, dass ich für dieses Buch trotz Schottland nur 3 Tage benötigt habe, um es zu verschlingen. Am liebsten hätte ich gleich den 3. Band folgen lassen, aber ich hebe mir diesen bewusst noch etwas auf. Zu schnell ist sonst auch diese Trilogie auf meinem Kindle Touch schon “gegessen”

Spannend, oft nicht vorhersehbar, voller Magie, Intrigen und Tücke. Einfach fantastisch – im doppelten Wortsinn

Trudi Canavan ist schon fast ein Geheimtipp für Fantasy-Liebhaber! Ich gebe 11/10 Punkte. Besser geht kaum noch…

Kurzrezi: Der Frauenmörder – H. Bettauer

cover

Hugo Bettauer
Der Frauenmörder
historischer Kriminalroman
Klassiker
kostenlose Kindle-Edition
ASIN: B004UO30PY
geschätzte 132 Seiten

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Bei diesem Werk handelt es sich um eine urheberrechtsfreie Ausgabe.

Der Kauf dieser Kindle-Edition beinhaltet die kostenlose, drahtlose Lieferung auf Ihren Kindle oder Ihre Kindle-Apps.

In dieser Kriminalgeschichte aus dem Berlin der 20er Jahre, stürmen Hauswartsfrauen in höchster Erregung die Polizeireviere, denn es verschwinden heiratstolle Mädels zuhauf. Ein blonder Herr mit Kneifer hat sie alle abgeholt – ein Serienmörder? Die Berliner Bevölkerung steht Kopf im Gerichtssaal. Ein verkannter Poet soll der Mörder sein …

Eine sehr gut zu lesende Kriminalgeschichte aus den 20er Jahren; Berlin mit der frechen Schnauze und erinnerte mich etwas an Curt Goetz (“Frauenarzt Dr. med. Hiob Prätorius”). Manchmal habe ich bei der Wahl der Formulierung etwas geschmunzelt, aber früher war halt Vieles anders Und – wie man wieder einmal sieht – es ist nicht immer alles so, wie es scheint…

Der Autor war ein österreichischer Schriftsteller, bis dato hatte ich nichts von ihm gehört, das wird sich nun ändern. Vielen Dank für den Tipp, Cogito

Das Lesen hat sich gelohnt – ich gebe 08/10 Punkte.

Kurzrezi: Kein Kanadier ist auch keine Lösung – J. Fraser

cover

Joy Fraser
Kein Kanadier ist auch keine Lösung
ein etwas anderer Liebesroman
Kindle-Edition: 4,99 €
geschätze Seiten: 236
ASIN: B00850JP0I

dieses eBook gab es kurze Zeit gratis

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Sandra trifft in der Geschäftswelt immer wieder mit Männern zusammen, die ihren Widerspruchsgeist anstacheln. Mr. Right unter ihnen zu finden scheint unmöglich. Es wird Zeit, einen neuen Umgang mit dem anderen Geschlecht experimentell zu erproben. Weniger emanzipiert wirken, sich mehr auf das verführerische, innere Weib besinnen. Überzeugt, endlich mit der richtigen Einstellung an die Liebe heranzugehen, trifft Sandra auf den Kanadier John, der ein besonders hartnäckiger Fall ist und sie mehr herausfordert als alle anderen. Ihre neue Strategie gerät ins Wanken. Nicht nur John stellt einen Materialtest für ihre Nerven dar, sondern auch die kanadische Wildnis, in die sie beide geraten.
Ein amüsanter Roman über die scheinbare Unvereinbarkeit der Geschlechter, über Irrtümer und Vorurteile in Sachen Liebe.

Dieses eBook gab es kurze Zeit im Kindle-Shop gratis, und obwohl ich eigentlich nicht so der Fan von Schmachtmonzetten bin, aber nur gute Kritiken zu diesem eBook gelesen habe, habe ich beschlossen, dass dies evtl. die richtige Urlaubslektüre sein könnte. Also auf den Kindle Touch geladen (besser geht es im Urlaub echt nicht – man hat eine komplette Bibliothek jederzeit in der Handtasche dabei – viel mehr Platz für Mitbringsel ) und ab nach Schottland…

Da der Laird fuhr (ich fühl mich als Beifahrer wirklich wohl), hatte ich Zeit, zu lesen, vor allem, da Anke, ihres Zeichens Navi-Frau, durch den Verkehr dirigierte.

Ein tolles Buch, ehrlich! Hätte ich nie gedacht. Und so ein Schmachtfetzen ist es nun auch wieder nicht. Vielmehr versucht die Autorin herauszufinden, woran es eigentlich liegt, dass es für emanzipierte Frauen oft so schwierig ist, einen Partner zu finden. Und wie mir scheint, hat sie nicht ganz unrecht. Indem sich ihre Protagonistin in ihrem Verhalten etwas ändert, trifft sie ihr Pendant und gerät in einige interessante Situationen.

Ein Buch, das mich zum Nachdenken angeregt und mir gezeigt hat, was ich in der Vergangenheit falsch gemacht und seit einiger Zeit richtig zu machen scheine – und, noch ehe wir am Ziel waren, war das Buch beendet… Schade.

Leider gibt es dieses Buch bislang nur als eBook, aber Leute, es lohnt sich! – Ich vergebe die volle Punktzahl – 10/10 Punkte. Spannend, interessant, nachhallend…