Kurzrezi: Das Geheimnis der Hebamme – S. Ebert

cover

Sabine Ebert
Das Geheimnis der Hebamme (1)
Historischer Roman
Knaur
TB, 652 Seiten
HC: 16,00 €
TB: 10,99 €
Kindle Edition: 9,49 €
Hörbuch-Download (gekürzt)
bei Audible 10,95 € oder 9,95 € im Flexi-Abo

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Lassen Sie sich entführen ins Sachsen des 12. Jahrhunderts …

Das Deutsche Reich unter Kaiser Barbarossa:
Weil sein Sohn tot geboren wurde, will Burgherr Wulfhart der jungen Hebamme Marthe Hände und Füße abschlagen lassen. Nur mit knapper Not gelingt ihr die Flucht aus ihrem Dorf. Um zu überleben, schließt sich das Mädchen einer Gruppe Siedler an, die ostwärts in das heutige Sachsen ziehen, um sich in dem noch unerschlossenen Gebiet ein neues, freies Leben aufzubauen.

Angeführt werden sie von dem edlen Ritter Christian, der sofort von Marthe fasziniert ist. Doch ihre Schönheit und ihre besondere heilende Gabe haben auch die Aufmerksamkeit von Randolf erregt, Christians erbittertstem Feind. Da wird in Christians Dorf Silber gefunden …

Diesen ersten Teil der Hebammen-Saga habe ich bereits 2008 gehört, in gekürzter Form, gesprochen von Julia Fischer. Damals habe ich mich um eine Bewertung gedrückt Zwinkerndes Smiley – wohl, weil ich wegen der Kürzung nicht sehr zufrieden war. Über die Sprecherin habe ich kein Wort verloren, jetzt beim Hineinhören bin ich dann doch froh gewesen, das Buch nun gelesen zu haben. Natürlich bin ich immer noch der Meinung, dass es sehr grausam im 12. Jahrhundert zuging und das Ende geradezu märchenhaft ist, aber dieses Mal war ich gefesselt und konnte besser nachvollziehen, warum gerade EIN Mensch so viel erdulden musste. Man darf nicht vergessen, dass im Mittelalter noch nicht so viele Menschen auf einem Fleck wohnten. Christiansdorf war gerade erst besiedelt worden mit gerade mal zwei Dutzend Menschen. Wenn dann eine Horde Berittener, Ritter, die sich aufgrund ihres Standes alles erlauben durften, über die Menschen herfielen und sich nahmen, wonach ihnen gerade war, dann traf es die gleichen Menschen halt häufiger als heute, wo den Menschen, die meinen, sich alles herausnehmen zu können, ungleich mehr “Beute” zur Verfügung steht.

Doch auch damals gab es Menschen, denen Ehre noch etwas bedeutete, und die versuchten, andere zu schützen und nicht nur an sich dachten.

Ich finde, Sabine Ebert ist es gut gelungen, uns die Schwierigkeiten der ersten Siedler in der Mark Meißen nahe zu bringen, indem sie das Schicksal der Menschen dieses Dorfes mit der Historie und der Politik der damaligen Zeit zusammen aufzeigt. Einige der Personen sind historisch belegt, andere erfunden, doch Christiansdorf, oder das heutige Freiberg mit dem Bergbau und dem Silbervorkommen und seine Geschichte im Erzgebirge ist authentisch.

Ich sollte mehr Bücher lesen, vor allem, wenn mir die gekürzten Hörbücher nicht so zusagen Zwinkerndes Smiley – Diesem Buch, als eBook auf meinem Kindle gelesen, aber auch in gedruckter Fassung in unserer Bücherwand stehend, gebe ich 09/10 Punkte.

Ein Gedanke zu „Kurzrezi: Das Geheimnis der Hebamme – S. Ebert

  1. Schön dass deine Bewertung so positiv ausfällt und du das Buch favorisierst. Ich bin schon oft drumherum geschlichen, habe es aber nie gekauft, weil ich irgendwann mal zuviele historische Romane gelesen hatte. Aber das werde ich mir nun vormerken. Danke!
    Lieben Gruß
    Elke

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s