Ausgehört [Rezi] Revenge – Preston/Child

Douglas Preston & Lincoln Child
Revenge: Eiskalte Täuschung
Pendergast 11
Dauer: 12 Std., 49 Min (ungekürzt)
gelesen von Detlef Bierstedt
Download: 24,95 €
oder im Flexi-Abo 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Der Schock trifft Pendergast ohne jede Vorbereitung: Seine Frau Helen, deren mysteriösen Tod er aufzuklären versucht, ist vermutlich noch am Leben! Aber wer liegt dann in ihrem Grab, und warum setzt Helens Bruder Judson Esterhazy alles daran, seinen Schwager auszuschalten? Pendergast beginnt unter Hochdruck zu ermitteln. Dabei kommt er einer skrupellosen Bruderschaft auf die Spur, die ihre dunklen Machenschaften seit langer Zeit erfolgreich verbirgt. Um Pendergast in die Knie zu zwingen, ist ihr jedes Mittel recht – und zum ersten Mal droht der sonst stets kühl kalkulierende Ermittler die Kontrolle zu verlieren…

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

Der erste Teil dieses Buches spielt in Schottland Smiley mit geöffnetem Mund – ein Grund mehr für mich, zu lauschen. Und tatsächlich kenne ich sogar die Gegend, in der die Szenerie spielt.

Doch, wenn ich auch anfangs noch dachte, langsam hinter das eine oder andere Mysterium zu kommen, wurde es dann doch nur noch verwirrender. Die Autoren verlieren sich in Andeutungen, und immer, wenn die Frage nach dem Warum hoch kommt, heißt es: “Das erzähle ich dir später. Jetzt nicht. Dazu haben wir noch so viel Zeit.” Dabei weiß doch jeder, der sich mit Pendergast-Büchern auskennt, dass Zeit relativ ist und die “viele Zeit” ganz schnell in wenige Sekunden gewandelt werden kann. Und so bin ich am Ende verwirrter als zuvor.

Was steckt hinter dem Geheimnis von Judson Esterhazy und seiner Schwester Helen? Was war so grauenvoll, dass Helen dies noch nicht einmal ihrem Ehemann erzählen konnte? Wieso wurde dann ihr Tod inszeniert? Und weshalb hat sie sich nie mit Pendergast in Verbindung gesetzt?

Fragen über Fragen – und am Ende ist niemand schlauer, viele sind tot (oder auch nur schwer verletzt und stehen im nächsten Band wieder auf) und es bleiben noch mehr Fragen auf den Nebenschauplätzen offen…

Spannend ist auch dieses Buch wieder – die beiden Autoren haben schon was los – und es fällt äußerst schwer, das Hörbuch für so profane Dinge wie Schlafen und Arbeiten abzustellen Zwinkerndes Smiley

Für mich ist dieses Buch 8/10 Punkte wert. Wirklich gut, aber nicht überragend diesmal.

Ein Gedanke zu „Ausgehört [Rezi] Revenge – Preston/Child

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s