Ausgehört [Rezi] Der Professor – J. Katzenbach

John Katzenbach
Der Professor
Psychothriller
Dauer: 16 Std, 26 Min (ungekürzt)
gelesen von Simon Jäger
Normalpreis im Download: 29,95 €
im Flexi-Abo wie gewohnt 9,95 €

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Der pensionierte Psychologieprofessor Adrian Thomas hat einen schlimmen Verdacht, was seine Gesundheit betrifft. Als er von seinem Arzt die Diagnose erhält, ist er vollkommen niedergeschlagen: Demenz. Vor seinem inneren Auge erscheint die Schreckensvision seines unaufhaltsamen, unheilbaren Abgleitens in die Dunkelheit. Verstört blickt der alte Mann auf die Straße hinaus und sieht in der anbrechenden Dämmerung ein vielleicht sechzehnjähriges Mädchen vorübereilen. Gleichzeitig rollt ein Lieferwagen heran, bremst ab und beschleunigt wieder: Das Mädchen ist verschwunden. Der alte Professor ist verwirrt. Hat er gerade eine Entführung beobachtet? Wenn es tatsächlich ein Verbrechen war, muss er handeln. Die Frage ist nur, wie. Kann er noch klar genug denken, um das Mädchen zu finden?

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

In unserer heutigen Zeit ist fast jedes Leben mit dem Internet verbunden. Kaum jemand besitzt heute keinen Computer, kein Smartphone, mit welchem er immer und überall ins Netz kommt oder/und ein Tablet-PC. Wir holen uns unsere Informationen vorwiegend aus dem WWW, und selbstverständlich lauert dort auch jede Menge Gefahr – mal ganz davon abgesehen, dass sich wohl auch schon jeder von uns mal einen Virus oder Trojaner eingefangen hat…

Professor Thomas hat da so eine Theorie… Lassen wir uns darauf ein und folgen ihm!

Es ist faszinierend. Während manche Spannungsbögen dadurch gehalten werden, dass bei einem einzigen Handlungsstrang permanent Unvorhergesehenes geschieht, gibt es Bücher, in denen die Spannung dadurch geschürt wird, dass sich verschiedene Handlungsstränge abwechseln, bei denen nicht in wirklich jedem tatsächlich etwas geschieht.

Bei diesem Psychothriller von John Katzenbach können die Passagen, in denen allein von Professor Thomas die Rede ist, wie er mit seiner toten Familie spricht und der Hörer mehr über die Vergangenheit seiner Familie erfährt, so einige Längen aufweisen. Und doch sind sie gut gewählt, denn würden wir sonst die Spannung überhaupt ertragen? Vielleicht sind diese Phasen zum Luftholen gedacht, ehe es schrecklicher weitergeht… – trotzdem, etwas weniger Länge wäre mir lieber gewesen. Darüber hilft auch nicht der brillante Sprecher Simon Jäger hinweg, obwohl ich es wieder einmal sehr genossen habe, ihm zuzuhören Zwinkerndes Smiley

Zum Ende hin überstürzen sich dann die Ereignisse und explodieren geradezu in einem Crescendo an Ereignissen.

Interessant fand ich das von mir extrahierte Fazit, dass es für Ermittlungsbeamte besser nicht auf die Einhaltung sämtlicher Vorschriften ankommen sollte, sondern darauf, der eigenen Intuition zu folgen und einfach alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um ein Verbrechen zu verhindern bzw. zu stoppen. Wäre da nicht der demente Professor gewesen…

Das ungekürzte Hörbuch ist auf jeden Fall empfehlenswert und erhält von mir 8/10 Punkte, also eine 2+ Smiley mit geöffnetem Mund

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s