Kurzrezi: Flavia de Luce 3 – Alan Bradley

cover

Alan Bradley
Flavia de Luce 3
Halunken, Tod &Teufel
Englischer Krimi mit Witz
gebundene Ausgabe (19,99 €)
Penhaligon Verlag, 352 Seiten
Kindle-Edition (15,99 €)
ASIN: B005WY4N1G
hier – geliehen von Skoobe.de

Bewertung:

Inhaltsangabe (Amazon):

Eigentlich wollte Flavia nur ein paar vergnügte Stunden auf dem Jahrmarkt verbringen, wo sie jedoch aus Versehen das Zelt der Wahrsagerin Fenella abfackelt. Getrieben vom schlechten Gewissen lädt sie Fenella ein, auf dem Anwesen der Familie de Luce zu campieren. Doch dann wird ihre neue Freundin bezichtigt, vor Jahren ein Baby entführt und so eine Familie zerstört zu haben. Und schon bald findet Flavia die Wahrsagerin von einem schweren Schlag auf den Kopf niedergestreckt – wie tot – in ihrem Wohnwagen vor. Flavia macht sich schreckliche Vorwürfe. Wenn sie nicht gewesen wäre, wäre das alles nicht passiert. Aber da macht sie eine Entdeckung, die sie all das erst mal vergessen lässt: Am Poseidonbrunnen des Anwesens hängt eine Leiche! Flavia ist sofort Feuer und Flamme. Ein Mord ist aufzuklären, und bestimmt benötigt die Polizei dabei ihre Unterstützung …

Zunächst sei hier Skoobe ein herzliches Dankeschön gesagt für die Möglichkeit, dieses Buch gratis auf dem iPhone lesen zu dürfen. Wenn der Bildschirm auch etwas klein ist, aber es funktioniert. Und über kurz oder lang werde ich mir dann wohl doch auch ein iPad zulegen (müssen)… Ich habe buchstäblich überall gelesen – beim Arzt, ja sogar beim Shoppen, während ich vor der Kabine gewartet habe! super Daumen hoch

Doch nun zum 3. Fall meiner Freundin Flavia: Wer sich für dieses ungewöhnlich begabe Mädchen interessiert, muss nicht unbedingt mit dem ersten Band beginnen. Der Autor sorgt dafür, dass auch später Eingestiegene verstehen, worum es geht, wer mitspielt und was bislang geschehen ist. Trotzdem bin ich natürlich froh, vom ersten Fall an dabei gewesen zu sein, um die ungewöhnlichen Gedankengänge und das einzigartige Wissen dieser jungen Dame schätzen zu lernen. Und mittlerweile fühle ich mich auf Buckshaw schon sehr heimisch, und so ist es vielleicht nicht verwunderlich, dass ich bei diesem Fall einiges schon viel früher vermutete/ahnte/wusste als Flavia… Ich bin ihr quasi ein Stück voraus geeilt, habe aber gern auf sie gewartet und hätte mich liebend gern mit diesem außergewöhnlichen Mädchen angefreundet.

Nun muss ich also wieder warten. Der 4. Band ist noch nicht erschienen…

3 Gedanken zu „Kurzrezi: Flavia de Luce 3 – Alan Bradley

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s