Mit dem iPhone im Ausland

So ein iPhone ist schon ein tolles Gerät. Damit kann man nicht nur telefonieren und texten, sondern auch seine Mails abrufen, per Navigationssoftware alle Wege finden, Hörbücher hören, ebooks lesen und Vieles mehr.

Ist man im Heimatland, zahlt man seinen Vertrag und hat meist eine Flatrate für Datentransfer und Telefonie sowie sms enthalten. Was zusätzlich anfällt, sind meist nur Kosten für sms ins Ausland.

Doch wenn man die Landesgrenzen überschreitet, sollte man folgendes wissen und beachten, um keine böse Überraschung zu erfahren, wenn die Rechnung ins Haus flattert:

  1. Als Erstes sollte man unbedingt das “Daten-Roamingabschalten, wenn man es nicht schon getan hat (zu finden in den >>Einstellungen >>Allgemein >> Netzwerk >> Daten Roaming). Wichtig: 3G sollte nicht abgestellt werden, da UMTS auch für das Telefonieren und Texten sowie den Erhalt solcher Nachrichten gebraucht wird)
  2. Die Roaming-Gebühren für den Erhalt von Anrufen und sms sind von Anbieter zu Anbieter verschieden, diese fallen aber leider immer an und können nur insofern umgangen werden, als dass ihr bei euren Leuten angebt, sie sollen sich nicht melden, ihr würdet euch melden.
  3. Wollt ihr mit eurem iPhone dann telefonieren oder/und texten bzw. eure Mails abrufen, twittern oder was auch immer, wozu ihr das Internet benötigt, wählt euch per WiFi ein. Dazu gibt es kostenlose Spots, die ihr mit dieser kostenlosen APP Wi-Fi Finder in eurem Umkreis finden könnt. Meist findet ihr sie bei McDonald’s und anderen öffentlichen Plätzen.
  4. Das Telefonieren geht dann über WiFi (oder W-LAN) ganz einfach per Skype Skypefür viel weniger als die teuren Roaming-Gebühren. Und wenn ihr texten wollt, geht das natürlich auch über Skype, jedoch ist Cherry-sms noch um einiges günstiger! CHERRY SMS plus– Jedenfalls telefoniert und simst ihr dann über eine freie W-LAN-Verbindung, und bezahlt nur die wenigen im Voraus entrichteten Verbindungspreise. Voraussetzung ist natürlich ein zur Verfügung stehendes freies WiFi-Netz in eurer Nähe. Und weil das natürlich eure Batterielaufzeit verkürzt, solltet ihr auch bei Aufenthalten übers Wochenende immer ein Ladekabel dabei haben.

Die Apps jeweils sind kostenlos. Klickt für mehr Informationen einfach auf die Buttons.

Allen Schottland-Liebhabern sei gesagt, dass es in den Highlands nicht all zu viele freie Spots gibt. In Inverness hat mir der Wi-Fi Finder jedoch 2 angezeigt Smiley. Und wenn ihr irgendwo untergebracht seid, wo ein Internet-Anschluss existiert, hilft ja vielleicht eine Frage weiter Zwinkerndes Smiley

Advertisements

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s