Kurzrezi: Freyas Töchter–D. Trodler

klick zu AmazonDagmar Trodler
Freyas Töchter
Band 2 der Trilogie um Alienor von Sassenberg und Erik Emundsson
Historischer Roman
Blanvalet
TB, 499 Seiten
ISBN: 3442361826

Bewertung:

Klappentext:

„Die mit dem mutigen Herzen“ – so nennt man sie im Land der Wikinger: Alienor von Sassenberg. Die junge Eifelgräfin riskierte für Erik, einen Gefangenen ihres Vaters, Leib, Leben und Heimat. Und reist nun hochschwanger über die winterlich-wilde Ostsee nach Schweden, damit der Mann ihres Herzens sein Land wieder sieht. Doch Erik, der letzte Sohn des großen Königs, war einer anderen versprochen. Und nun muss eine alte Rechnung beglichen werden – in einem Kampf, der nicht nur die Götter fordert, sondern Alienors ganzes Glück bedroht…

Den ersten Band der Trilogie habe ich bereits vor einiger Zeit gelesen, am 05.05.2008 beendet, um genau zu sein, und ich vergab damals 7/10 Punkte, weil mir zu viel Schmachten um den großen Helden enthalten war. Dieser zweite Band nun hat mich überzeugt. Es geht zwar auch hier um eine große, die einzige wahre Liebe, aber rückt diese zuweilen in den Hintergrund, während das Thema der Christianisierung und das Leben und Glauben der Wikinger in den Vordergrund treten. Nicht nur die Menschen führen Krieg, auch die Götter scheinen gegen einander anzutreten. Während Intrigen und Schicksal ihren Lauf nehmen, müssen die Menschen Vieles ertragen. Auch die Liebe der beiden Protagonisten wird auf eine harte Probe gestellt, doch letzten Endes überdauert sie und führt sie durch eine harte Zeit.

Das Mittelalter aus der Sicht einer Frau, und dies in Schweden, wird uns hier näher gebracht. Kein leichtes Unterfangen, denn wie im Nachwort erwähnt, gibt es wenig Schriftliches aus der Zeit, so dass nur die Archäologie Näheres ans Tageslicht bringen kann. Doch “je mehr wir ausgraben, desto weniger verstehen wir” (Sten Tesch, Direktor des Museums von Sigtuna – Quelle: Nachwort dieses Buches). Wenn ich diesen Satz wirken lasse, bewundere ich die Autorin noch mehr, denn das Bild, das sie erschafft, ist ein glaubwürdiges, buntes und facettenreiches.

Mehrere Tatü’s habe ich verbraucht, und somit komme ich nicht umhin, diesem Buch die volle Punktzahl zu geben… und mir das dritte der Trilogie vom SuB zu holen

Advertisements

Ein Gedanke zu „Kurzrezi: Freyas Töchter–D. Trodler

  1. Ach, ich wusste gar nicht, dass es da auch noch einen dritten Band gibt. Die beiden ersten habe ich schon vor längerer Zeit gelesen und mir haben sie beide gut gefallen. Ich sollte sie einfach nochmal lesen und dann anschließend den dritten Band. Mit meinem Hörbuch Nr.8 von Eis & Feuer werd ich auch nicht fertig. Irgendwie ist für mich die Luft raus.
    Lieben Gruß
    Elke

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s