Meine liebsten Apps

Seit ich mein iPhone4 habe, ist dieses ständig in Benutzung. Ich finds total klasse, was man mit dem Teil alles anstellen kann. Eigentlich brauche ich nichts anderes mehr. Notizzettel oder –block, Terminplaner und Taschenrechner brauchte ich ja schon jahrelang nicht mehr, das hat mein Nokia alles übernommen. Das iPhone4 kann aber noch so viel mehr. Und mit den zusätzlichen Apps, die zudem oft noch kostenlos sind, kann man die Funktionen noch erweitern.

Eine Flash-Taschenlampe – Gratis! (A Flash Flashlight)

Diese App z.B. – eine Taschenlampe – ist kostenlos. Und sie hat mir Samstag Abend gute Dienste geleistet, als ich meinen Einkauf aus dem unbeleuchteten Kofferraum in der dunklen Garage geklaubt habe Zwinkerndes Smiley

EmoticonsOder diese App – Emoticons – damit kann ich wieder richtige Smileys in meine Text-Nachrichten einfügen – ebenfalls kostenlos.

Camera GeniusOb meine Camera Genius kostenlos war,  weiß ich gar nicht mehr… aber wenn sie etwas kostete, dann 0,79 €, also kein Vermögen. Mit dieser Camera verwackelt kein Bild, Blitz kann ich variabel dazu schalten, kann den ganzen Touchscreen zum Auslöser machen, diverse Filter einsetzen und noch so manches mehr.

WhatsApp Messenger

WhatsAPP kostet zwar auch wieder 0,79 €, aber dann kannst du zu allen, die auch WhatsAPP auf ihrem iPhone haben, kostenlos sms austauschen, Videos versenden und vieles mehr.

TweetDeck for iPhoneTweetdeck – kostenlos – ist mein Sprachrohr zu Twitter. Von Rebel empfohlen und seitdem in Gebrauch. Zuvor hab ich Echofon benutzt, auch nicht schlecht, aber Tweetdeck hat noch einige Funktionen mehr. So habe ich mir z.B. eine Suche nach den Stichworten “Hörbuch” und “audible” eingerichtet. Immer, wenn jemand diese Worte beim zwitschern benutzt und der Allgemeinheit zugänglich macht, kann ich sie lesen und bekomme dadurch Anregungen.

Audible Hörbuch-App für iPhone

Last but not least meine liebste und beinahe ständig in Benutzung befindliche App: die Audible-APP. Über diese kann ich meine Hörbücher direkt aufs iPhone laden, ich kann meine Online-Bibliothek einsehen, sortieren, meine Hördauer überblicken und bekomme zudem noch so kleine Trophäen verliehen… Alle news hab ich auf einen Blick parat, verpasse also auch keine Neuerscheinungen mehr…

Natürlich habe ich noch so einige weitere Apps auf meinen Geräten… nur die benutze ich nicht so oft.

Was sind eure liebsten Apps?

Advertisements

5 Gedanken zu „Meine liebsten Apps

  1. Ich habe zwar eine ungefähre Vorstellung davon, was ein App ist, aber da ich kein iphone besitze noch glaube eines zu brauchen, kann ich dazu nichts sagen. Für Audibel Downloads benutze ich mein Laptop, zum Fotografieren hochwertige Kameras – tja, ich seh einfach nicht den Nutzen von so einem Ding ein. Ach ja, zum Telefonieren benutze ich zu Hause das Festnetz und unterwegs ganz selten ein einfaches Handy, das nichts Anderes kann als eben eine Verbindung zu einem anderen Telefonteilnehmer herzustellen. Mag ja sein, dass ein iphone bestimmte Vorzüge hat, aber mir ist dieser ganze Hype um die Apple Geräte zuwider. Zu alt *grins*, aber da steh ich zu.
    Lieben Gruß und dir viel Spaß mit dem Teil –
    Elke

  2. Die App von audible ist natürlich unangefochten meine Nr 1  Emoticons app hab ich mir auch geholt – ein nettes Spielzeug. Für twitter benutze ich Echofon u dann gibt es da noch mein Navigon app das mich zuverlässig an versteckte Orte bringt… Die Tagesschau app ist auch nicht schlecht ansonsten hab ich noch die mvg fahrinfo das war’s dann eigentlich schon. Auf alle Fälle macht es sehr viel Spass die apps zu benutzen 

  3. Also auf jeden Fall Shazam, damit brauchst Du nur Dein iPhone die Musik, die Du gerade hörst, vorzuspielen und schon sucht Shazam Titel und Interpret und zeigt sie anschließend an. Allerdings ist die kostenlose Version auf 5 x suchen im Monat beschränkt. Dann auf jeden Fall iBooks, wo man jede Menge Bücher kostenlos herunterladen und auf dem iPhone lesen kann. Aber es gibt auch aktuelle Bücher zum Kaufen. Wenn man sich noch nicht sicher ist, ob einem dieses Buch gefällt, kann man einen Auszug herunterladen und probelesen. Die Amazon-App darf nat. auch nicht fehlen. Und im Büro schmeißen wir uns gerade über unsere Bilder weg, die mit „FatBooth“ verfettet wurden und uns 30 kg dicker aussehen lassen. Hach, es gibt so viele, die ich noch aufführen könnte 😉
    LG
    Heike

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s