Ausgehört: P.S. Ich töte dich – versch. Autoren

Sebastian Fitzek, Val McDermid, Markus Heitz, Lilian Hoffman u.v.a.
P.S. Ich töte dich
13 Kurz-Thriller
gelesen von Simon Jäger und David Nathan
Dauer: 6 Std, 41 Min (ungekürzt)

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Ein plötzlicher Schneesturm in den Bergen zwingt den Psychiater Martin Vahl, in einem abgeschiedenen Hotel einzuchecken. Weil Vahl in dem heruntergekommenen Zimmer kein Auge zutun kann, greift er sich die Bibel aus dem Nachttisch und beginnt zu lesen. Kurz bevor ihm die Augen zufallen, löst sich ein kleiner Zettel aus den Seiten: "Nicht einschlafen oder sie bringen Dich um…"

Wollen Sie mehr? Sitzen Sie bequem, haben Sie es warm und hell? Gut so, denn genauso wie Sebastian Fitzek werden Val McDermid, Michael Connelly, Markus Heitz, Steve Mosby und noch einige andere Thrillerautoren der Spitzenklasse dafür sorgen, dass Ihnen das Blut in den Adern gefriert für weitaus länger als die zehn Minuten, die es zum Lesen jeder Story braucht. Denn sie alle lieben es düster und beherrschen die Klaviatur des Grauens perfekt.

13 Kriminalgeschichten, herausgegeben von Sebastian Fitzek.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

zum Trailer

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit – ihr wisst es schon – lese und höre ich sehr gern Kurzkrimis/-geschichten. Das hat was mit meiner Kindheit und auch der meiner eigenen inzwischen erwachsenen Kinder zu tun. Da war es jeweils Gang und Gäbe, in der Adventszeit abends eine Weihnachtsgeschichte vorzulesen. Irgendwie gehört das zu dieser speziellen Zeit des Jahres, und ich bin stolz, euch ein absolut geniales Hörbuch von Audible vorstellen zu dürfen: P.S. Ich töte dich. 

Es sind 13 Thriller, nicht alle nur 10 Minuten lang, aber jeder einzelne verursacht eine Gänsehaut, vermittelt Nervenkitzel, zeigt die Abgründe des menschlichen Geistes. Edgar Allan Poe hätte es nicht besser machen können – ihr erinnert euch an Die Grube und das Pendel?

Gerade richtig, um auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause jeweils 1-2 Thriller zu hören… Dass ich mich nicht verfahren habe, liegt eigentlich nur daran, dass mein Paulchen seinen Weg kennt und quasi allein fährt . Die Autoren waren mir größtenteils nicht unbekannt, allerdings kannte ich diese Kurzgeschichten bisher nicht. Bei Val McDermid z.B. ist auch das bekannte Ermittler-Duo Tony Hill und Carol Jordan beteiligt. Sebastian Fitzek, der Herausgeber dieses Buches, ist hier ein absolutes Bonbon geglückt, denn schon mit dem Einstieg, seiner Geschichte, wurde ich überrumpelt und starrte sekundenlang fassungslos vor mich hin, bevor ich den iPod erst einmal abstellen musste, weil ich ein paar Minuten nachdenken musste.

Und was fast noch besser ist: Meine beiden Lieblingssprecher Simon Jäger und David Nathan lesen größtenteils abwechselnd vor. Ich bin immer noch fasziniert, und deshalb KANN ich nur 11/10 möglichen Punkten geben!

Klickt einfach mal auf den Link zum Trailer. Wenn ihr etwas für Thriller übrig habt, werdet ihr nicht enttäuscht werden!

Advertisements

6 Gedanken zu „Ausgehört: P.S. Ich töte dich – versch. Autoren

  1. Hallo Elke, eine schöne Rezension. Wenn einem Simon und David gefallen, kann man hier allerdings auch nur 11/10 Punkten vergeben ;-). Du weißt, dass du den Trailer auch bei dir im Blog laufen lassen kannst, oder? Dann kriegen deine Leser den direkt hier angezeigt und nicht erst bei uns, wenn sie bei dir weggeklickt haben. Das geht wirklich einfach und wir haben hier unter Punkt 3. geschrieben wie es geht: http://scr.bi/fz2rWl

    Wenn Du Fragen hast, schreib uns einfach, ok? Schöne Grüße, Paul

  2. Huhu Sunsy,
    ich höre gerade einen Thriller, der mir bisher noch nicht so richtig zusagt…aber ich höre ihn auf jeden Fall noch weiter, vielleicht schlägt ja meine Meinung noch um 😉
    Ich könnte mir gut vorstellen, mir als Nächstes dann dieses Hörbuch zu holen…obwohl ich gar nicht so auf Kurzkrimis oder Kurzgeschichten stehe…aber wenn Du so schwärmst! 🙂
    Sei lieb gegrüßt
    Ute

  3. Hallo liebe Sunsy-Elke,
    das klingt richtig gut. An sich bin ich nicht so der Fan von Kurzgeschichten (und bisher war ich ja auch kein Fan von Hörbüchern *lach*), aber von dir lass ich mich gerne überzeugen. Ich überlege gerade gerade, ob ich nicht bei dem Audible Jahresangebot mit ipod zugreife. Wenn ich mich an deinen Rezensionen entlang hangele, kann es ja zumindest erstmal keine großen Enttäuschungen geben.
    Lieben Gruß
    Elke (MainZauber)

  4. Gestern noch hatte ich das Buch in der Hand es aber zurückgelegt, da ich ja noch sooo viele ungelesene Bücher habe. Nun könnte ich mich ärgern. Aber nächste Woche gehe ich nochmals in die Stadt… hi, hi.
    Viele Grüße und rutsch morgen nicht aus
    Elke

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s