Spinat einmal anders

Vor gerade mal 35 Minuten bin ich nach Hause gekommen mit einem lautstarken Knurren in der Körpermitte. Bei einem Blick in den Kühlschrank und meinem Appetit habe ich mich dann zu folgendem entschlossen:

spinat1

Da war noch eine Packung gewürfelter feiner Schinken, Zwiebeln und Kartoffeln hab ich sowieso im Haus, getrocknete, eingelegte Tomaten waren auch noch da und Spinat vom Eismann.

Also habe ich kurzerhand Schinken, gewürfelte Zwiebel, 2 Kartoffeln in Stückchen (sind einfach schneller gar) und ein bisschen Margarine in die Pfanne gegeben und alles glasig werden lassen. Dann einfach den Spinat dazu und ordentlich gepfeffert aus der Mühle (auf Salz habe ich wegen des Schinkens verzichtet) und anschließend die eingelegten Tomaten klein geschnitten dazu – et voilà – Bon Appétit!

spinat2

So, und darüber mache ich mich jetzt her 

Advertisements

3 Gedanken zu „Spinat einmal anders

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s