Die Highlands 05/2010 – Teil 4

beinndearg3

Was hatte ich mich auf das Wandern gefreut. Die Touren, die mein Laird herausgesucht hatte (u. a. die Tour zum Beinn Dearg, die wir im September wegen starker Regenfälle abbrechen mussten – vielleicht erinnert ihr euch, dass wir nass bis auf die Knochen waren und das Wasser sogar in meinen Schuhen geschwappt war) schienen auch für solche Sesselpupser wie mich geeignet zu sein…

beinndearg1

Da es eine Woche vor unserer Ankunft am Loch Ness noch geschneit hat, war ja davon auszugehen, dass wir in den höheren Lagen auf Schnee treffen würden… Hier also der Laird vor einem dieser Schneefelder am Beinn Dearg… lässig mit Funktionsshirt 😉

beinndearg2

Natürlich gab es auch größere, die wir nicht umgehen konnten, sondern überqueren mussten. Hier ein Foto von mir (und HIER könnt ihr es auch ganz groß ansehen)

beinndearg5

klick HIER für ganz groß

Und noch zwei Fotos von mir bei der Bergbesteigung… Hier war ich noch guter Dinge, es war noch beim Aufstieg… Und um ehrlich zu bleiben, muss ich gestehen, dass ich auf den Gipfel verzichtet habe. Ganz oben hatte man überhaupt keine Sicht mehr, da war nur Suppenküche, und außerdem war der Weg sehr beschwerlich. Der Laird jedoch war ganz oben und hat auch Beweisfotos gemacht (die ich hier natürlich als Feigling nicht zeige…)

beinndearg6

Eins ist nun jedoch klar. Entweder muss ich künftig etwas mehr überhaupt etwas trainieren, um mit meinem Schatz mithalten zu können oder ich lasse ihn Gipfel wie diesen hier allein besteigen…

Advertisements

7 Gedanken zu „Die Highlands 05/2010 – Teil 4

  1. Ganz wunderbare Bilder hast du wieder mitgebracht, da kommt man glatt ins schwärmen. Ist zwar schön das du wieder da bist, aber die Zeit ist Euch wahrscheinlich viel zu schnell vergangen 😉

    Deine Kiellinien Socken finde ich wirklich super 😀

    liebe Grüsse
    Sonja

  2. Hi Sunsy,
    schöne Fotos hast Du uns wieder gezeigt. Da werden Erinnerungen wach (allerdings ohne Schnee). Aber dass Dein Urlaub schon wieder vorbei ist, kann ich kaum glauben. Wie schnell doch die Zeit vergeht.
    Viele Grüße
    Elke

  3. Wow!!! Schön!!!

    Für mich ist das ja nix – ich bleib da lieber im Flachland. Wenn’s passt, dann können wir im September ja zusammen einen leckeren Tee trinken, während der Laird die Gipfel erstürmt *grins*

    LG
    Junifee

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s