Ausgehört: Leichenblässe

Simon Beckett
Leichenblässe
3. Roman um David Hunter
Thriller
Dauer: 7 Std. 32 Min.
gelesen von Johannes Steck

Bewertung:  

Inhaltsangabe (Amazon):

Eigentlich möchte David Hunter nach seiner Genesung nur ein wenig auf andere Gedanken kommen und folgt daher der Einladung seines Mentors Tom Lieberman an dessen Forschungsinstitut nur allzu gerne. Doch schon bald ist es mit Forschung alleine nicht mehr getan. Lieberman soll die stark verweste Leiche eines Mordopfers untersuchen. Der gesundheitlich stark angeschlagene Lieberman bittet seinen Freund Hunter, ihm bei der Arbeit zu helfen. Dessen Anwesenheit stößt bei den Agenten des Tennessee Bureau of Investigation und beim zuständigen Pathologen auf eisige Ablehnung. Doch Lieberman boxt seinen ehemaligen Schüler allen Widerständen zum Trotz durch. Schnell stellen sich Probleme bei der Untersuchung der Leiche ein. Die Todesursache ist nicht eindeutig zu klären, der Zeitpunkt des Todes ist unklar, was die Anthropologen am meisten überrascht, merkwürdige Fingerabdrücke werden gefunden und die Identifikation des Opfers birgt ungeahnte Schwierigkeiten. Nichts an der Leiche und am Fundort ist so, wie es sein sollte. Zu allem Überfluss rennt den Ermittlern die Zeit davon, denn weitere Opfer tauchen auf. Hunter und Lieberman wird klar, dass der Täter mit ihnen spielt und ein ganz bestimmtes Ziel verfolgt. Beide ahnen jedoch nicht, dass sie selbst in tödlicher Gefahr schweben.

Auch dieses dritte Hörbuch um den Anthropologen David Hunter habe ich mit Spannung gehört. Wieder werden falsche Fährten gelegt, und ich wäre fast darauf herein gefallen. Doch ein wenig Skepsis habe ich mir bewahrt und war daher nicht überrascht, dass es doch nicht der Mörder war, der als solcher entlarvt und unschädlich gemacht wurde, sondern noch ein abschließender Show-Down folgte, der auch mich zufrieden stellte.

Trotzdem gefiel mir nicht alles an diesem Hörbuch. Es kann nicht daran liegen, dass ich Briten mehr Sympathie entgegen bringe als Amerikanern. Die hier die Morde untersuchenden Beamten waren mir fast alle ziemlich suspekt. Wie kann man nur einem britischen Spezialisten gegenüber nicht nur so eine derartige Eiseskälte an den Tag legen, sondern ihn auch noch provozieren und behindern, wie die Agenten es taten. Ehrlich, ich wäre am liebsten dazwischen gegangen!

Als nächstes werde ich das ungekürzte in 3 Hörbücher unterteilte 3. Buch der Kovacs-Trilogie hören. Wieder einmal gesprochen von Simon Jäger.

Advertisements

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s