Sunsys Reispfanne

jealofreis

  • 250 g Reis
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 gr. Zwiebel
  • 1 Pk. Riesengarnelen
  • 1 Pk frische Champignons
  • frische oder gefrostete Paprika (am besten rot)
  • 1 Zucchini
  • Salz und Sambal Oelek
  • Öl

Für eins meiner Lieblingsgerichte, gesund und lecker, schnell zubereitet und sättigend, brauche ich nicht besonders viel. Wichtig ist mir nur, dass die Zutaten möglichst alle frisch sind.

Ich nehme grundsätzlich losen Reis, denn obwohl ich nicht Onkel Ben bin, gelingt er mir immer und klebt nicht. Kleiner Tipp: doppelt so viel Wasser wie gewünschte Reismenge zum Kochen bringen (hier also etwa 500 ml), dann Salz zufügen, danach den Reis, einmal ordentlich umrühren, die Platte auf 1 stellen, Deckel drauf und 15 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Wird der Reis als Beilage benötigt, dann 20 Minuten.

Nachdem das Wasser für den Reis auf den Herd gebracht ist und eine größere Pfanne mit etwas Olivenöl, beginne ich damit, die Knoblauchzehen in kleine Würfelchen zu zerteilen und füge sie mit den Garnelen in die nicht ganz heiße Pfanne und lege einen passenden Deckel darauf, dann schneide ich die Zwiebeln in größere Streifen – ab in die Pfanne –, dann die Champignons, Zucchini und Paprika – und immer nach dem Zufügen umrühren und Deckel wieder drauf. Zum Schluss kommt ein gehäufter Teelöffel von dem scharfen Sambal Oelek dazu, ich verzichte hier gänzlich auf weitere Gewürze. Umrühren und warten bis der Reis so weit ist. Sollte noch etwas Wasser enthalten sein, gieße ich es ab und schütte den Reis in die Pfanne. Umrühren und fertig. – Diese Pfanne reicht für etwa 3-4 Personen oder in meinem Fall für 3-4 Tage…

Guten Appetit

Advertisements

3 Gedanken zu „Sunsys Reispfanne

  1. Liebe Sunsy!
    Das sieht soo lecker aus,da schreibe ich gleich das Rezept ab und koche es am Wochenende nach:-))Dankeschön!!
    Ich wünsche Dir am Samstag ganz viel Spaß beim Musical,hab ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Caroline

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s