Ausgehört: Die Wächter – D. Baldacci

David Baldacci
Die Wächter
Polit-Thriller
gelesen von: Klaus-Dieter Klebsch
Dauer: 17 Std, 58 Min (ungekürzt)

Bewertung:

Inhaltsangabe (Audible):

Er ist einer der exklusivsten Clubs der Welt. Er existiert am Rande von Washington, D.C., hat keine Macht und besteht aus nur vier Mitgliedern. Ihr Ziel ist es, die Wahrheit zu finden.
Ein Mann führt dieses zusammengewürfelte Quartett an. Er ist ein Mann ohne Vergangenheit und nennt sich "Oliver Stone". Tag und Nacht studieren Stone und seine Freunde wilde Verschwörungstheorien, das aktuelle Tagesgeschehen und die großen und kleinen Skandale in Washington.

Doch dann werden die selbst ernannten Wächter durch Zufall Zeugen eines heimtückischen Mordes, dessen Folgen Schockwellen bis ins Weiße Haus aussenden und die Sicherheit der Nation und der ganzen Welt bedrohen. Und die einzigen, die der Apokalypse noch im Weg stehen, sind eine junge FBI-Agentin, ein altgedienter Secret-Service-Mann und vier vergessene Helden…

Ich habe ein bisschen gebraucht, um mich in diesem Polit-Agenten-Thriller zurecht zu finden. Wahrscheinlich lag es daran, dass Beschreibung auf Erklärung folgte und ich anfangs nicht so genau wusste, wo Baldacci mit mir hin wollte. Doch dann wurde es noch richtig spannend. Ein-zwei Mal hatte ich das Gefühl, es seien Namen vertauscht worden… aber vielleicht tat ich mich auch nur schwer mit zwei ähnlichen Namen und erwartete, den anderen Namen in dem Zusammenhang zu hören…  – Auf jeden Fall ist dieses Buch des Hörens wert. Und Klaus-Dieter Klebsch (in Galileo sehr oft als Sprecher unterwegs, aber auch in anderen Serien als Synchronsprecher zu hören) hat das Buch wunderbar rüber gebracht. Besonders bemerkenswert fand ich die Szene, als zwei Mitglieder des Camel-Club’ per Motorrad mit Beiwagen unterwegs sind und sich wegen der Lautstärke brüllender Weise verständigen mussten 😆 Ich hätte fast losgelacht, als ich buchstäblich das Gebrülle über die Stöpsel hörte.

Das nächste Buch, das ich mir vom Januar-Abo geladen habe, habe ich mir auf der Rückfahrt meiner Dienstreise angestellt: Die Frau des Zeitreisenden.

Advertisements

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s