V. a. Rotatorenmanschettenläsion

Endlich habe ich es wahr gemacht, habe mir einen Termin bei meiner Hausärztin geben lassen und meinen Arm vorgeführt. Ich gebe es zu, es war dumm von mir, so lange zu warten, da ich ja schon seit Oktober die Schmerzen habe. Ist nämlich tatsächlich eine Sehne gerissen, als ich das erste Mal das Garagentor verzweifelt am Zufallen gehindert habe, hätten wohl da viel bessere Heilungsaussichten bestanden. Nun ja, nachdem sie einige Tests mit meinem Schultergelenk angestellt hat, meinte sie, sie tippe auf eine Rotatorenmanschettenläsion und hat mir einen Überweisungsschein zum Orthopäden gegeben.

Jetzt werde ich mich also endlich um meine rechte Schulter und Arm kümmern. Gleich morgen werde ich einen Orthopäden in Mettmann kontakten und mir möglichst rasch einen Termin geben lassen. Das Gute dort ist nämlich, dass ich durchaus auch Vor- oder Mittagstermine wahrnehmen könnte. Dann arbeite ich eben die fehlende Zeit anschließend länger. Dort wird dann auch zunächst erst einmal geröntgt. Und dann weiß ich, ob sich der Verdacht bestätigt und wie meine Therapie aussehen wird. Ich hoffe ja, dass keine OP notwendig ist…

Advertisements

11 Gedanken zu „V. a. Rotatorenmanschettenläsion

  1. Also sag mal… gut gibt’s nen Ersatzteillager für menschliches Allerlei.
    Find ich gut dass du das jetzt mit dem Arzt gemacht hast, stell dir mal vor (oder lieber auch nicht) wenn du das noch lange rumgeschleppt hättest.

    Also werd ich doch glatt mal wieder meine Daumen für dich einpacken und das wird schon werden.

    Tschüüss… 🙂

  2. Ach herrjeeeh, das hört sich ja nicht so toll an! Wobei ich „Rotatorenmanschettenläsion“ vorher noch nie gehört habe…ich denke, es ist gut, dass Du das jetzt in Angriff nimmst und ich wünsche Dir natürlich, dass es für Dich „glimpflich“ ausgeht! Dass Du mit diesem Arm stricken kannst?
    Deine letzten Socken gefallen mir sehr gut, wunderschöne Farben!
    Liebe Grüße und ich drücke Dir die Daumen für einen baldigen Termin beim Orthopäden,
    Ute

  3. Seit Oktober?! *eine Augenbraue kritisch hochzieht*

    Mensch Mädel, die erste Regel lautet: wenn es nach drei Tagen nicht besser wird, kann man zum Arzt gehen. Wenn es nach einer Woche nicht besser wird, kommt man um den Arzt nicht drumherum 🙂

    Du machst Sachen! *schimpft ein bißchen vor sich hin*

    Hoffentlich ist das nix allzu Ernstes und daß Du um eine OP herumkommst! *aufhört zu schimpfen und Daumen drückt*

  4. Solche Schulterprobleme sollte man wirklich ernst nehmen und nicht auf die lange Bank schieben ….. ich wünsche Dir alles Gute, auch im Falle einer OP. Es gibt wirklich sehr gute Schulterspezialisten. Hier in Freiburg haben wir den Dr. Michael Lehmann, der meines Wissens auch im Frankfurter Raum operiert, zu ihm hätte ich das vollste Vertrauen.
    Liebe Grüße
    Christel

  5. Du machst ja Sachen. Ich drücke mal ganz fest die Daumen, dass alles gut geht. Hört sich alles nicht so dolle an. Aver es wird schon. Ich denk‘ an Dich.
    Liebe Grüße
    Elke
    P.S. Und demnächst direkt zum Arzt, versprochen?

  6. Ihr Lieben, ich danke euch für eure lieben Worte. Soooo schlimm ist es ja nicht. Ich lebe noch 😆 – und ich vermute, dass nur etwas angerissen ist, deshalb bin ich in manche Richtungen bewegungseingeschränkt und kann nicht auf der Seite schlafen (was mich unweigerlich nachts immer weckt, wenn ich mich drehe… dann tut es nämlich wirklich weh!)

    Aber ich hab gleich Montag Morgen um 07.00 Uhr einen Termin bekommen. Also weiß ich gleich Montag schon mehr.

    Ich glaube, euch zu versprechen, das nächste Mal eher zum Arzt zu gehen, bringt nicht viel… Meiner Ma hab ich auch schon seit 4 Jahren versprochen, wieder zum Gyn zu gehen. Aber wenn frau keine Schmerzen hat und nix braucht?? – eben… vergessen… keine Zeit und was ich nicht alles für Ausreden kenne 😉 – geh halt nicht gern zum Arzt, nur wenn es gar nicht anders geht…

  7. ein nettes hallo an alle,
    auch bei mir wurde heute dieses rotatoren-dingensbumms vorerst diagnostiziert.
    und ich bin auch erst nach über 4 wochen zum arzt gegangen.
    war also genauso blöd wie sunsy (tschuldigung) aber ist so.
    muß noch in die röhre, dann wird entschieden, wegen op.

    ich hab nach näheren infos gesucht und bin dabei auf sunsys weblog gelandet

    und stricken möchte ich auch wieder – socken ohne ferse – brauch bloß noch
    die anleitung.
    wenn der arm angewinkelt ist, gehts bestimmt ganz gut

    viele grüße aus berlin
    Paula

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s