Socken 01/2010 – Geringelte Fantasie

socken1

Sockendaten

Material: KA, ein Knäeul ohne Banderole vom Weihnachtswichteln
Nadeln: 2,25er KnitPro
Anschlag: 8 Maschen toe-up
Spitze: Sternspitze
Ferse: Käppchenferse
Muster: glatt rechts
Bündchen: 1 M re, 1 M li, italienisches Abnähen
Größe: 32/33
Verbrauch: 40 g

Diese Socken habe ich noch für die Aktion von Martina gestrickt. Insgesamt gehen dann 6 Paar Socken von mir mit nach Bolivien

Angestrickt habe ich auch etwas, und zwar das Damson-Tuch aus einem Zauberball “Gras”

damson1c

und dafür wird jetzt der Anfang aus dem Farbverlaufsgarn von Melanie geribbelt und ein “Show Your Colors II”-Tuch daraus genadelt (Danke noch mal fürs Abstimmen!). Ein Bild gibts hiervon noch nicht, denn ich hab noch nicht geribbelt. Das ist immer eine Tätigkeit, wozu sich dat Sunsy zwingen muss…

Gestern und vorgestern habe ich so gut wie gar nicht gestrickt, weil mein Arm nach ganz kurzer Zeit höllisch schmerzte, so dass ich mit Körnerkissen ins Bett gegangen bin. Aber Gottlob geht es Arm und Nase jetzt wieder viiiiiel besser. Ein ganz großes DANKESCHÖN an alle, die mich mit ihren Kommentaren und Mails aufgemuntert und gute Tipps gegeben haben. Den ein oder anderen habe ich sogar befolgt – mit Erfolg!

Also Anette, siehstewohlguck – es geht mir nicht nur viel besser, was du ja schon anhand meiner Kommentare spürnasenmäßig efasst hast, ich hab auch was fertig gestrickt und angestrickt – allerdings kann ich weder ein ausgehörtes Hörbuch (“Die Kathedrale des Meeres” ist in ihrer vollständigen Fassung seeeeehr lang) noch ein ausgelesenes Schmökerexemplar vorzeigen. Auch schöne Fotos von Schnee, Eis, den ersten Blüten oder anderen interessanten Dingen an der frischen Luft konnte ich nicht schießen, einfach, weil ich um 06.00 Uhr aus der Garage fahre und erst gegen 17.30 Uhr oder noch später wieder hinein rolle. Dummerweise nämlich füllt sich mein Vorrat an Lebensmitteln nicht von allein wieder auf (könnte er eigentlich tun) und auch so besondere Dinge, die ein angegriffenes Immunsystem braucht wie Salbai-Honig-Heißgetränk oder Kamillentee zum Inhalieren müssen dann extra gekauft werden. Und Paulchen tuckerte heute mit dem letzten Tropfen Benzin zur Tanksäule… Somit war ich wieder erst im Dunkeln daheim…

So, und jetzt werde ich meinen angeschlagenen Laird, den ich schlafend auf der Couch vorgefunden habe, wecken, damit er sich seine Erbsensuppe von SchwieMu abholen geht – meinen scharfen Gemüsereis mit Champignons, Zwiebeln, Möhren, Zucchini, Paprika und Krabben mag er nämlich nicht… tja Pech, hab ich länger was davon

Advertisements

6 Gedanken zu „Socken 01/2010 – Geringelte Fantasie

  1. Hallo Sunsy,
    süß sind Deine ersten Socken im Neuen Jahr 😉
    Und Deine Tücherprojekte…boooah, gleich zwei, sind auch supertoll. Ich liebe ja grün und das fertige Damson-Tuch habe ich mir im Original auch schnell mal bei Ravelry angeschaut – seeehr schön!
    Show your Colors II sieht auch klasse aus und das Muster passt bestimmt prima zu Deinem Verlaufsgarn!
    Bin gespannt, wie Dir die Kathedrale des Meeres gefällt…hatte mal im Radio etwas über das Buch gehört und habe auch schon mal nach dem Hörbuch geschaut…
    Liebe Grüße
    Ute

  2. Hallo Sunsy,
    schön, dass es Dir wieder besser geht. Wünsche Dir auch viel Spass bei der Kathedrale des Meeres, das Hörbuch habe ich vor einiger Zeit gehört und mir hat es sehr gut gefallen. Mal gespannt, was Du dazu sagst.
    lg
    Uschi

  3. Ja, sie lebt noch … 🙂
    Wirst du eigentlich was die Hausarbeit angeht auch ein wenig vom Laird unterstützt?
    So oft ich natürlich über meine Dienstzeiten meckere, einen Vorteil haben sie, ich bin oft dienstfrei und kann somit die wenigen schönen Tage des Winters genießen. und natürlich auch fotografieren …
    Ich komm mit dem lesen dafür nicht nach, die Winterrose liegt seit tagen unberührt hier rum und nachdem ich 5 Schals gestrickt habe mag ich die Nadeln momentan nicht anfassen …
    So hat jeder seine Päggel zu tragen, kann seine Vorlieben ausleben …
    Dir weiterhin Besserung für die NNH , meine geben momentan Ruhe, dafür sprüh ich aber auch jeden Tag Cortison. Mit Erfolg …
    *liebdrück* Anette

  4. Du bist ja mal wieder fleißig wie eine Biene, der Zauberball sieht sehr gut aus in der Farbe, da bin ich schon sehr auf das Tuch gespannt.
    Und die Socken sind super, glatt ist einfach immer gut und schick, ich steh da momentan total drauf 😉

    Ich höre auch gerade ein sehr langes Hörbuch, Drood, aber ich habe gerade erst damit angefangen, mal sehen wie es wird.

    Alles Gute für Deinen Arm 🙂
    Liebe Grüsse
    Sonja

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s