2. Advent 2009

Zu allererst möchte ich euch einen wundervollen 2. Advent wünschen Advent2 mit viel Zeit für die Familie und zum Relaxen.

Unser Treffen gestern Abend auf dem Blotschenmarkt war lustig und feuchtfröhlich. Der Laird, der sonst niemals das Tanzbein schwingt, hat sich dann zu der weihnachtlichen Countrymusik mit uns bewegt (wenn auch nur, um seine inzwischen kalt gewordenen Füße zu wärmen). Fast alle probierten die Berliner Currywurst in verschiedenen Schärfegraden (ich nahm den mittleren und lag goldrichtig damit), tranken etliche Glühweinchen – bis auf die Autofahrer, die hielten sich etwas zurück – und gingen die eine oder andere Runde rund um den weihnachtlichen Blotschenmarkt.

Während der Laird sich nach der Currywurst an einen Döner hielt (“unsere” Dönerbude hat schließen müssen), habe ich mir noch ein Ungarisches Kesselgulasch geholt. Lecker, sage ich euch! – Nur die Knipse, die hatte ich nicht dabei… wobei ich auch keinen Rucksack oder Handtasche mitnahm, sondern Geldbeutel und Handy in zwei meiner zahlreichen Taschen der Outdoorjacke verstaute. So müsst ihr euch einfach mal darauf verlassen, dass es eine Gaudi war.

Strickiges habe ich auch wieder auf den Nadeln, und zwar zum einen den lacigen Steckschal vom Knitting Delight Group-KAL (davon gibts noch kein Foto, da ich noch nicht sehr weit gekommen bin) und ein Paar Socken aus Opal-Bambus. Da zeige ich euch den ersten Socken mal eben

socken2009.23a

Für den Schaft habe ich ein Flechtmuster gewählt, den Fuß glatt rechts gelassen, und natürlich wieder toe-up gestrickt. Die Ferse habe ich erneut aus diesem Buch – das ist mit Abstand meine Lieblings-toe-up-Ferse geworden. Sie passt absolut perfekt. Die Fotos in ganz groß gibts bei Flickr. Einfach das jeweilige kleinere Bildchen anklicken und dann darüber auf die Lupe.

Advertisements

5 Gedanken zu „2. Advent 2009

  1. Hallo Sunsy.

    Schön das ihr so viel Spaß auf dem Markt hattet. Ich freu mich auch schon, wenn mein Mann wieder soweit ist, das wir ohne Rollstuhl oder Krücken wohin gehen können. Aus diesem Grund haben wir uns bisher auch jeden Weihnachtsmarkt gespart, da kommt man ja eh kaum vorwärts und mit rollstuhl oder Krücken ja schon gar nicht mehr.

    Die Socken sehen gut aus. Opal mit Bambush abe ich bisher noch nicht verstrickt. Ich bin mal gespannt, wie die Socken nach der Wäsche sind.

    LG
    Iris

  2. Und schon wieder so schöne Socken …
    Du bist eine wahre Künstlerin …
    Gestern Abend im TV wurd bei genial daneben nach einem Sockenkompass gefragt. ich wusste gleich Bescheid 🙂 …
    Ich war in diesem jahr – außer in Oberhausen – auf noch keinem Weihnachtsmarkt.
    Irgendwie isses mir zu warm 🙂
    Aber ’ne Currywurst könnt ich jetzt verdrücken. Und ein Kesselgulasch als Nachtisch …
    Mein liebster ist auch so ein Tanzmuffel und nur kalte Füße könnten ihn nicht zum Tanzen bewegen 🙂
    Dir noch einen schönen Restsonntag mit Buch und Wolle und dem Laird,
    Herzliche Grüße, Anette

  3. Glaubstes , ich hab noch keinen einzigen Glühwein getrunken dieses Jahr, ne ne.

    Leider gibt es bei mir in der Nähe nur zwei Weihnachtsmärkte und die sind schon vorbei. (Bei strahlendem Sonnenschein und zwölf Grad *schwitz*)

    Hab eine gute neue Woche

    Solitär grüsst 🙂

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s