Der 1. Preis

Als ich am Donnerstag von der Arbeit nach Hause kam, lag eine Abholkarte in meinem Postkasten für den 1. Preis vom Teetassen-Voting bei Shayanna.

shayanna

Natürlich war es schon zu spät, um zur Poststelle zu gehen, und gestern war nach der Arbeit Weihnachtsfeier von der Firma aus. Also habe ich den Laird zur Poststelle geschickt. Und so erwartete mich heute Nacht kurz nach Mitternacht dieses Päckchen . Liebe Shayanna, damit hast du mir eine riesengroße Freude gemacht! Ich liebe englische Krimis, ich trinke gern Tee in romantischer Atmosphäre und ganz selten mal gönne ich mir diese Kandis-Sticks. Ich bin sprachlos, und weiß gar nicht, was ich sagen soll, außer, dass ich mich schon auf den Krimi freue und ausnahmsweise einmal vorziehen werde

3 Gedanken zu „Der 1. Preis

  1. Gratuliere gratuliere,

    ich hab bei Shayanna immer wieder mal mitgelesen. Aber ich bin irgendwie zu doof um die Tassen zu finden, dabei hab ich mir so Mühe gegeben.
    Kannst du sie vielleicht mal noch zeigen? Oder ist das zu umständlich, dann natürlich nicht.

    Ich wünsch dir noch ein wunderschönes Wochenende und grüsse dich

    Solitär 🙂

  2. Pingback: Kurzrezi: Ein unvermeidlicher Mord – P. Robinson (3) « Sunsys Weblog

Senf dazu? Aber gern :)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s